Fußball

1. Herren beenden Sieglosserie gegen VfL Mark

In einem hitzigen und ereignisreichen Spiel setzt sich die ersten Fußball-Herren des Hammer SportClub 2008 e.V. mit 3:4 bei VfL Mark durch und beendet damit die vier Jahre anhaltende Durststrecke ohne eigenen Sieg.

Dabei fing die Partie aus Sicht des HSC schlecht an. Der bis dahin besserplatzierte VfL Mark bekam bereits in der sechsten Spielminute einen Elfmeter zugesprochen, den Christian Hartmann sicher verwandelte. Doch nur fünf Minuten später konnte Kim Staubus das Ergebnis egalisieren. In der hitzigen Partie war es in der 20. Minute Dominik Witte, der den Hammer SportClub erstmals in Führung bringen konnte. Das Ergebnis konnte bis in die Halbzeit gerettet werden.

Auch die zweite Halbzeit ging fulminant weiter. In der 54. Minuten verwandelte Mike Gerling einen Elfmeter zum 1:3 für die Fußballer aus Westtünnen.  Doch das sollte es an diesem Fußball-Sonntag noch nicht gewesen sein. In der 67. Minute kamen die Gastgeber aus der Mark nochmal ran. Sascha Horn verkürzte zum 2:3. Doch nur eine Minute später war es Jonas Große-Allermann, der den Zweitore-Vorsprung wiederherstellte. Die Spannung und die damit geführten Zweikämpfe wurden heftiger, sodass am Ende der Schiedsrichter sieben gelbe Karten zeigte.

In der Schlussphase war es erneut der VfL Mark der den Ball im Tor unterbrachte. In der 89. Minuten erzielte Silas Dankert das 3:4. Die Mannschaft des HSC konnte das Ergebnis jedoch über die Zeit bringen und ging als Sieger vom Platz. “Es war eine spannende und torreiche Partie, die diesem Derby mehr als gerecht wurde. Ich bin selbstverständlich froh, dass wir das Spiel für uns entscheiden konnte”, so Christian Lehmkemper, Trainer der 1. Herren.

Am nächsten Sonntag (02.09.2018) trifft unsere 1. Mannschaft auf den TuS Uentrop. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf der heimischen Fußball-Anlage in Westtünnen.

Jan Pankauke – Maximilian Beckschäfer, Alexander Hinkelmann, Robert Stricker, Dominik Witte, Kim Staubus, Mike Gerling (73. Ali-Enes Aksu), Felix Berndt (62. Lukas Heinrich), Jonas Große-Allermann, Christoph Bittner (42. Steffen Friedrich), Maximilian Klink

Tore: Staubus (11.), Witte (20.), Gerling (54.), Große-Allermann (68.)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare