Fußball

1. Mannschaft wird nicht belohnt – Zweite verliert Spiel in den letzten fünf Minuten

Es war das zu erwartende und brisante Topspiel was auch die Tabellenlage aussagte. Jedoch verlief der Start ins Spiel für den HSC alles andere als gut: Mark dominierte in Halbzeit eins klar das Geschehen und ging verdient mit 3:0 in die Pause. Der HSC zeigte bis dato wenig Gegenwehr und ließ den Hausherren den Ball und Gegner dominieren. In der 2. Halbzeit zeigte man ein ganz anderes Gesicht und lief Mark weit vorne an und versuchte frühe Ballverluste zu provozieren. Dies wurde schnell durch den Anschlusstreffer von Nico Breitländer belohnt. Nach einem Dribbling von Alex Janzen fand er per Flanke erneut Breitländer, der per Kopf zum 3:2 traf. In der Folge entwickelte sich ein weiter intensives, aber faires Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Letztlich wurde der Mut und die deutliche Leistungssteigerung nicht belohnt, sodass Mark die knappe Führung über die Zeit brachte.

Lange Zeit sah es nach mindestens einem Punktgewinn unserer 2. Mannschaft bei Maroc Hamm aus, doch eine 1:2-Führung bis zur 85. Minute reichte nicht aus. Es folgten vier Treffer in kürzester Zeit, sodass man erneut ohne Punkt dastand. Zuvor hatte Nils Plattfaut die Mannschaft von Christian Frigge zweimal in Führung gebracht und so den HSC auf einen guten Weg gebracht.

Einen am Ende deutlichen Sieg feierte die 3. Mannschaft gegen die Dritte vom VfL Mark. Eine gute halbe Stunde hat es gedauert bis Fritz Markl den HSC in Führung brachte. Nur kurze Zeit später stellte Chris Staubus per Lupfer auf 2:0, was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Nach der Pause musste Fritz Markl nach schönem Zuspiel von Marcel Schmidt nur noch den Fuß hinhalten und sorgte für die Vorentscheidung. Etwa 10 Minuten vor Ende kam auch noch Lars Erdmann zu seinem Treffer. Mit dem Sieg klettert die Mannschaft in der Tabelle auf Platz 6 mit überschaubaren Rückstand auf die Plätze 2 bis 5.

Bereits nach 20 Minuten waren die Damen nach Toren von Gina Roßmeyer und Birnur Seckin auf der Siegerstraße. Diesen Vorsprung sicherte man auch in die Halbzeitpause. Nach der Pause kam Roßmeyer zu ihrem 2. Treffer und sorgte für die Vorentscheidung. Seckin traf ebenfalls erneut und setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Mit dem Sieg verliert man zwar die Tabellenführung an Rot-Weiß Unna, doch ist weiter punktgleich

VfL Mark – 1. Herren 3:2
SKC Maroc Hamm – 2. Herren 5:2
3. Herren – VfL Mark III 4:0
Damen – Kamener SC 4:0

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare