Sport-Kita Ahsestrolche

110, auf geht’s zur Polizei

Die Schulstrolche haben sich am Dienstag gemeinsam mit Jannis, Miri und Nina auf den Weg zur Polizeiwache der Stadt Hamm gemacht.

Dort angekommen wurden wir von Polizist Daniel in Empfang genommen. Gemeinsam sind wir zunächst in ein großes Büro gegangen, in das alle Polizisten zunächst gehen, wenn sie ihren Dienst beginne. Dort holen sie sich ihre Funkgeräte, Kameras und Erste Hilfe Taschen – alles, was sie an „Ausrüstung“ benötigen.

Auch Polizeikellen sind dort zu finden, die wir alle einmal ausprobieren durften.

Anschließend haben wir uns einen Streifenwagen angeschaut. Zunächst hat Daniel uns erklärt, was im Kofferraum des Autos alles gelagert ist. Absperrband, Warnblinklichter und Sprühkreide sind einige der Dinge, die man dort findet.

In Zweiergruppen durften wir danach ins Auto steigen und schauen, was dort alles zu finden ist. Sogar das Blaulicht durften wir anschalten.

Nun ging es in Gefängnis. Einige Kinder waren doch ein wenig aufgeregt und zurückhaltend, als wir mit dem Aufzug in die obere Etage fuhren. Ganz leise und vorsichtig mussten wir sein und durfte keine Wände berühren, ansonsten hätten wir einen großen Alarm ausgelöst.

Die erste Zelle, die wir uns angeschaut haben, war relativ groß und für mehrere Personen ausgelegt. Die zweite war schon sehr klein, nur eine Toilette mit Waschbecken, eine Bank mit Matratze und ein kleiner Tisch waren dort zu sehen. Einige Kinder staunten sehr, als sie sahen, dass keine richtigen Fenster in den Zimmern waren. Dass dies so ist, damit die Diebe nicht rauskommen, wussten einige Kinder schnell.

Zum Schluss gab es noch eine kleine Überraschung für alle Kinder. Jeder hat seinen eigenen Fingerabdruck-Pass bekommen, ein Trinkpäckchen und einen Lutscher.

Natürlich durfte auch ein Erinnerungsfoto vor dem Polizeiauto nicht fehlen.

Auch dies war wieder ein spannender Ausflug, über den die Kinder mit Sicherheit noch lange sprechen werden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare