Volleyball

2. Herren chancenlos gegen Tabellenzweiten

6 Tage nach dem verdienten Auswärtssieg beim SuS Oberaden, stellte sich der HSC-Nachwuchs der Herausforderung gegen den Zweiten der Bezirksliga, Bigge-Olsberg. Dabei hatte die Mannschaft um den Ersatzkapitän Martin Langenhorst mehrere Ausfälle zu verkraften. Dies betraf sowohl zwei Mittelangreifer, zwei Außenangreifer sowie den verletzten Libero Endrit Tola. Dieser vertrat an der Seiten Linie den privat verhinderten Trainer Jan Gonsirowski, welcher vollstes Vertrauen in seine Mannschaft hatte. Obwohl die Joungster der zweiten Herrenmannschaft gewillt waren, das Spiel positiv für sich zu gestalten, musste man sich im ersten Satz an die Routiniers aus Olsberg und die niedrige Halle gewöhnen. Diese Eingewöhnungsphase bedeutete einen schnellen 11:0 Rückstand. Diesen konnte man den gesamten Satz leider nicht wieder wett machen, sodass dieser mit 25:11 an die Mannschaft aus Olsberg ging. In den zweiten Satz startete die Mannschaft aus Hamm deutlich besser. Durch gute Block und Angriffsarbeit, sowie eine stabilere Annahme konnte man bis zum Stand von 18:17 in Führung bleiben. Jedoch schlichen sich zum Ende wieder viel zu viele Eigenfehler in das Spiel ein und der Gegner nutzte seine Chance zum 2:0 Satzgewinn. Durch den Verlust der beiden Sätze ging der HSC demotiviert in den dritten und letzten Satz. Aber auch in diesem konnte man nur selten sein Leistungsniveau zeigen. „Unsere Annahme war heute sehr schlecht, sodass wir eigentlich kaum druck im Angriff machen konnten. Es ist schade, da wir in den letzten Spielen gezeigt haben das wir dies deutlich besser können“ so Ersatztrainer Tola.

 

Für den HSC haben gespielt:

Langenhorst, Ngyuen, Groth, Gora, Rosenstein, Hettich, Kortmann, Schweda und Balcerzak

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare