Volleyball

2. Herren mit Spielkontrolle zum Sieg?

Am kommenden Sonntag (17.11.19) trifft die zweite Herrenmannschaft des HSC in Dortmund auf den TV Hörde III. Der TV ist offensichtlich der Favorit in der Begegnung, dennoch bietet sich hiermit die Möglichkeit seine Grenzen auszutesten, und auch Chiara Swoboda, die die Mannschaft seit ihrer Gründung letzten Jahres unterstützt, sieht das Potenzial. Libero Endrit Tola und Trainer Jan Gonsirowski sind sich einig: „Um zu gewinnen, müssen wir mit den Gedanken bei uns bleiben und uns nicht zu sehr auf die Gegner konzentrieren. Das konnte man am Beispiel vom TV Asseln gut sehen, die uns beim Einschlagen die Bälle um die Ohren gehauen haben, aber im Spiel gar nicht die Möglichkeit dazu hatten. Wir dürfen den Gegner nicht so spielen lassen wie sie es wollen, wir müssen das Spiel von Anfang an kontrollieren. Die Angriffe können wir vor allem durch unsere starken Blocks und Annahmen im Zaum halten. Im Spiel müssen wir auf die starke Leistung in unseren letzten Trainingseinheiten aufbauen“. Anpfiff ist um 16:15 im Immanuel – Kant Gymnasium in Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare