Handball

Souveräner Sieg gegen TV Hörde

Hammer SportClub 2008 e.V. – TV Hörde 29:21 (12:8)
Handball Damen Landesliga

Mit einer starken Maria Schauer im Kasten und einer vom Punkt fehlerlosen Lana Künsken ließen die Berger Handballerinnen dem Verbandsliga Absteiger aus Dortmund beim Start-Ziel-Sieg keine Chance. Inga Böttcher überzeugte als beste Werferin mit sieben Treffern – meist aus 1:1-Situationen. Das Tempospiel schlossen die Gastgeberinnen mit vielen Anspielen an den Kreis ab. Hier waren Maria Müller und Daniela Steimann, teils auch mit filigranen Hebern, achtmal erfolgreich. Auch ohne die torgefährlichen Außen Lena Böttcher und Carina Neumann baute der HSC seinen schon zum Seitenwechsel moderaten Vorsprung bis zum finalen 29:21 kontinuierlich aus. Aus dieser Position kamen Maike Krampe und die aus der Jugend aufgerückten Svenja Naarmann und Sarah Heynen zu ihren Treffern.

Das intensive Testspielprogramm setzt der Hammer SportClub am Dienstag um 19.30 Uhr beim klassengleichen Münsteraner Landesligisten BSV Roxel fort.

Schauer- Wothe, Stake(2), Inga Böttcher(7), Gerling(2), Koetters(5), Künsken(5/3), Krampe(3), Heynen(1), Naarmann(1), Steimann(3)

—–

Vorbericht: 

Nach zwei deutlichen Auftaktsiegen im Testspielprogramm gegen allerdings klassentiefere Mannschaften bedeutet der nächste Gegner des Hammer SportClub 2008 e.V. eine wesentlich größere Herausforderung: Zu Gast ist am Sonntag um 17:00 Uhr in der Sporthalle der Konrad-Adenauer-Realschule der Verbandsliga-Absteiger TV Hörde. Gegen den Gast aus der Dortmunder Vorstadt lieferten sich die Berger Handballerinnen vor zwei Jahren in der Landesliga ein intensives Duell um die Meisterschaft, das die Dortmunder für sich entschieden. Für den HSC unter seinem neuen Trainer Hansjoachim” Yogi” Nickolay ein voraussichtlich enger Test.

Wunsch

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare