Bogensport

Bärbel Wojaczek bei der Deutschen Meisterschaft des Behindertensportverbandes

Bereits bei der Sportlergala 2018 war die blinde Bärbel Wojaczek neben anderen Bogenschützen im Focus der Jury. Sie hatte sich beim HSC 08 dem Bogensport verschrieben und war auf dem Weg zu den ersten Turnierteilnahmen. Nach intensivem Training mit ihrem Trainer Lars Derek Hoffmann nahm sie bereits am vergangenen Wochenende an den Deutschen Meisterschaften des Behindertensportverbandes in Eschwege teil. Mit 234 Ringen konnte sie eine glänzende Leistung abliefern. Sie musste zwei Runden à 30 Pfeile auf einer Distanz von 18 m auf eine 60er Auflage absolvieren. Als Lohn für die Trainingsarbeit, an der auch ihr Mann Peter einen erheblichen Anteil hatte, gab es dann den Meistertitel.

Leider konnten einige Leistungsträger im Bereich des Behindertensportes nicht an den Meisterschaften aufgrund von Krankheit und anderer Terminprobleme teilnehmen. In der Masterklasse der Recurveschützen kam Wolfgang Koel (481 Ringe) auf Platz 5. Leider hatte er in der ersten Runde einige Ringe liegen gelassen. Bei einer gleichen Leistung wie in der zweiten Runde hätte es sogar fast für einen Treppchenplatz reichen können. Bei den Recurvesenioren standen 3 Sportler des HSC 08 an der Schießlinie. Klaus Thissen konnte leider seine Leistungsmöglichkeit in der ersten Runde mit 235 Ringen nicht abrufen. Dafür erreichte er mit den zweiten 30 Pfeilen 258 Ringe. Mit einer Gesamtleistung von 493 Ringen reichte es dann letztendlich für den 7. Platz. Auch bei ihm lag ein Treppchenplatz bei einer ausgeglichenen Schießleistung im Bereich des Möglichen. Peter Kleimann (484 Ringe) konnte sich den 9. Platz sichern. Für Peter Wojaczek, der auch als Betreuer seiner Frau fungierte, reichte es dann leider nur noch mit 412 Ringen für den 18. Platz.

Bärbel Wojaczek und alle anderen Sportler werden sich jetzt im HSC-Bogensportzentrum auf die Außensaison vorbereiten. Insbesondere, die im vergangenen Jahr mit Unterstützung des Behindertenkoordinators der Stadt Hamm, Herrn Berges, befestigte Schießlinie garantiert den Bogenschützen beste Voraussetzungen ihren Sport auszuüben. In 2020 werden die Deutschen Meisterschaften des Behindertensportverbandes auf dieser beispiellosen Anlage in Hamm stattfinden.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare