Tennis

Balljunge bei den Profis

Vor ca. drei Monaten hat sich Linus Sparding (selbst ambitionierter Turnierspieler) aufgrund eines Facebook-Aufrufs als Ballkind bei den German Open beworben, ohne zu hoffen, dass es wirklich klappt. Die Bewerberschar war groß, und er hat gerade mal das Mindestalter von 12 Jahren.

Doch dann, vor ca. sechs Wochen, kam die Einladung vom Rothenbaum: Linus ist auserwählt, dabei zu sein. Körperliche Fitness und eine persönliche Leidenschaft für den Tennissport waren Voraussetzung. So hieß es am zweiten Ferienwochenende “auf nach Hamburg”. Beim ersten Termin am Freitag gab es das erste Breefing, die Einkleidung und den ersten Tagesplan. Täglich von 10:00 Uhr mussten die insgesamt 60 Ballkinder auf der Anlage einsatzbereit sein. Aufgrund der großen Hitze gab es Schichten von 30 – 60 höchstens Minuten. Drei Teams standen pro Platz und Match bereit.

Für Linus war es etwas ganz Besonderes, den Profis (u.a. Dominic Thiem, Leonardo Meyer, Jan-Lennard Struff) so nah zu sein. Eine Art “Theorieunterricht”. Die Krönung war es am Sonntag, dass Showduell zwischen Michael Stich und John McEnroe als Zuschauer auf dem CenterCourt sehen zu können.

Wirklich ein “Ferienjob” der ganz besonderen Art, den er im nächsten Jahr, wenn sich die Gelegenheit ergibt, auf jeden Fall wieder annehmen möchte.

 

Sparding

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare