Bogensport

Bogensportler behaupten Spitzenplatz der Regionalliga West

Bereits nach dem zweiten Ligawettkampf im Dezember 2018 lag die Mannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. auf dem ersten Tabellenplatz in der Regionalliga West. Nachdem eine wesentliche Leistungssteigerung zum ersten Ligawettkampf mit fünf gewonnenen Matches deutlich war, wollte man am Wochenende an seine Leistung anknüpfen. Es ging diesmal zum Ausrichter, dem BSC Laufdorf in Schöffengrund-Schwalbusch im Lahn-Dillkreis.

Gegen SV Eberstadt reichte es im ersten Match über fünf Sätze leider nur zum Unentschieden. Das folgende Matsch gegen den Tabellenletzten BSC Laufdorf 2 ging dann unerwartet in nur zwei Sätzen verloren. Danach konnte aber gegen den Ersten UTK BSC Oberauroff 2 wieder ein Sieg eingefahren werden. Der TuS Barop versetzte dem HSC 08 dann eine klare Dreisatzniederlage. Die beiden folgenden Matches gegen den CfB Soest und die Bogenschützen RSG Düren konnten dann die Schützen des HSC 08  in jeweils fünf Sätzen für sich entscheiden. Gegen den direkten Verfolger, dem SV Arolsen, war  der anschließende  Sieg in vier Sätzen Grundlage für die Tabellenführung. Arolsen wie auch der HSC 08 verbuchten 9:5-Punkte auf ihrem Konto. Aufgrund der gewonnenen Sätze im Gesamtklassement steht der HSC 08 punktgleich vor dem Mitkonkurrenten nach dem dritten Ligawettkampf auf dem 1. Platz.

Die HSC-Mannschaft trat mit Lars-Derek Hoffmann, Max Rose, Peter Slotta, Johannes Buschkamp und Christoph Kortmann an die Schießlinie. Sie wurde betreut von der sportlichen Leiterin der Abteilung Jutta Emmerich.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare