Fußball

Damen mit wichtigem Sieg, Dritte feiert Kantersieg – Zweite steigt ab

Die 1. Mannschaft war im Spiel gegen den Zweiten aus Werne als klarer Außenseiter anzusehen. Dieses Bild zeigte sich dann auch im frühen Spielverlauf. Werne ließ Ball und Gegner laufen und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Der HSC kam kaum zur Entlastung und musste mit dem Halbzeitpfiff das 0:1 hinnehmen. Nach der Pause kam der HSC etwas besser ins Spiel und hielt Werne mehr vom Tor weg, in der eigenen Drangphase waren die Gäste dann eiskalt und entschieden das Spiel spät zu ihren Gunsten.

Eine entscheidende Niederlage und den damit besiegelten Abstieg gab es bei der 2. Mannschaft, die trotz dessen eine ansprechende Leistung zeigten. Früh ging man durch Steffen Friedrich in Führung, die nur wenig spät egalisiert wurde.

In der Folge entwickelte sich eine hitzige Partie, die in der Schlussphase durch einen Treffer für Yunus Emre entschieden wurde.

Ein Schützenfest feierte hingegen die 3. Mannschaft, die dem Gegner aus Wiescherhöfen nicht den Hauch einer Chance ließen. Bereits nach 16 Minuten führte man durch einen Hattrick von Alexander Matjuschkin und einem Treffer von Lars Erdmann komfortabel mit 4:0. Awet Zeru brachte mit einem verwandelten Elfmeter den 5:0-Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit nahm man dann 2-3 Gänge raus und kam durch zwei weitere Treffer von Lars Erdmann zum völlig verdienten 7:0-Endstand. Mit dem Sieg springt man wieder auf den 4. Platz.

Den Beginn am Sonntagvormittag machten unsere Damen, die im direkten Duell den VfB Börnig empfingen. Es war eine ausgeglichene Begegnung, in der der HSC durch Yesim Demir in Führung ging. Börnig nutzte eine Vielzahl von guten Chancen nicht.

In der 2. Halbzeit machte man durch zwei Treffer den Deckel aufs Spiel und feierte einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf, der etwas Luft verschafft.

Am Samstag bestritt die D-Jugend ein Testspiel gegen den unangefochten Tabellenführer der Kreisliga B.

Zu Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung mit den besseren Chancen für den HSC. Danach übernahm Mark die Kontrolle des Spiels, jedoch ließ man nur wenige Chancen zu. Nach der Pause ein ähnliches Bild mit dem besseren Ende für den VfL Mark, die kurz vor Schluss noch den Siegtreffer erzielen konnten.

Vielen Dank nochmal an den VfL Mark, die kurzfristig als Gegner einspringen konnten.

Samstag:

D-Junioren – VfL Mark 0:1

Sonntag:

Damen – VfB Börnig 3:0

2. Herren – Yunus Emre HSV 1:2

1. Herren – Eintracht Werne 0:3

3. Herren – TuS Wiescherhöfen III 7:0

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare