Bogensport

Der Ardey-Pokal

In Wetter wurde am 12./13.11.2022 der Ardey-Pokal des TUS Wengern ausgeschossen. Als Hallenturnier über 25m lässt es noch einmal kurz das Sommer-Feeling wieder aufkommen, wo diese Entfernung der Auftakt der Sommersaison ist. Das Highlight des Turnieres ist, wie gesagt, der Ardey-Pokal, der als Wanderpokal dem besten Schützen aus den jeweiligen Stilarten Compound, Recurve und BoV verliehen wird – wenn er bei der Siegerehrung anwesend ist  und den Pokal mit nach Hause nimmt. Es ist klar, dass an einem solchen Turnier rege Beteiligung herrscht. So auch durch die Hammer Schützen: eine Truppe aus 15 Schützen war in rot-weißer Vereinskleidung dabei.

Bei den Compound-Herren erreichte Christopher Behrens mit 560 Ringen Platz 1. Sabrina Dübel schoss sich bei den Damen mit 552 Ringen auf Platz 2. Peter Slotta erreichte bei den Mastern mit 539 Ringen Platz 6.

Bei den Recurve Jugend Schützen kam Philip Dißelhoff mit 519 Ringen auf Platz 2. Ronja Jaßmann erreichte mit 519 Ringen Platz 3. Die Recurve Junioren waren fest in Hammer Hand: Leonas Witte erreichte mit 580 Ringen Platz 1, Felix Müller mit 569 Ringen Platz 2 und Janis Glück kam mit 472 Ringen auf Platz 3. Johannes Buschkamp und Max Rose traten bei den Recurve Herren an. Johannes kam mit 541 Ringen auf Platz 3, Max mit 538 Ringen auf Platz 4. Christin Weipert kam bei den Damen mit 519 Ringen auf Platz 2, und Joy Alsaen mit 342 Ringen auf Platz 5. Martin Jagodzik erreichte bei den Mastern mit 513 Ringen Platz 7, Klaus Thissen mit 499 Ringen Platz 11.

Michael Jaenicke als Blankbogen kam mit 332 Ringen auf Platz 12.

Die Hammer Mannschaft holte insgesamt 5 Ardey-Pokale: Christopher Behrens, Sabrina Dübel und Leonas Witte für einen ersten Platz in ihren jeweiligen Bogenklassen. Zusätzlich wurden Leonas Witte als bester Recurve-Schütze und Christopher Behrens als bester Compound-Schütze mit einem weiteren Pokal geehrt. Wie die Ergebnisse zeigen, kann sich der Hammer Nachwuchs dank der hervorragenden Trainingsarbeit sowie den guten abwechslungsreichen Trainings­möglich­keiten voll entfalten und an der Schießlinie behaupten. Wir gratulieren allen Schützen zu ihren guten Ergebnissen!

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare