Turnen

Der Gastgeber holt Gold, Silber und Bronze nach Hause

Der Gastgeber überzeugen mit gut vorgetragenen Übungen und belegen wieder Podiumsplätze beim Hammer Turn- und Spielfest.

Zwei Tage lang zeigten rund 330 Turnerinnen aus dem Hellweg Märkischen Turngau am letzten Wochenende beim Hammer Turn- und Spielfest ihr Können an den vier olympischen Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden. Der Hammer SportClub 2008 e.V. richtete diesen Wettkampf aus und freute sich über zahlreiche Siege und gute Platzierungen. Die Verantwortlichen lobten ausdrücklich die hervorragende Ausrichtung dieser Wettkämpfe und die gute Bewirtung, die durch die Unterstützung der Eltern und durch den Einsatz der Übungsleiter organisiert wurde.

In der C-Klasse (Jahrgang 2005,2006, 2007) gingen elf Mädchen des ausrichtenden Vereins an den Start und konnten an allen vier olympischen Geräten gute Leistungen abliefern. Vor allem am Boden präsentierten sie ihre selbstchoreografierten Übungen ausdrucksstark und überzeugend, so dass sie sich über hohe Wertungen freuen konnten. Judith Götte, die im Gesamtklassement den hervorragenden zweiten Platz belegte, bekam an diesem Gerät die höchste Wertung des Tages. Knapp dahinter landete Rosalie Boye, nach gut vorgetragenen Übungen, auf dem vierten Rang.

Die weiteren Turnerinnen erreichten folgende Platzierungen:

13. Maja Schlüter, 15. Valentina Ilic, 16. Greta Assmann, 17. Emilie Lindner, 20. Lotta Bußmann, 22. Ronja Lichtermann, 24. Alisa Stroh, 31. Lisa Windisch, 33. Malin Wessel. Die, zur gleichen Zeit turnenden, Mädchen der B-Klasse (Jahrgang 2004, 2003, 2002, 2001) konnten ebenfalls ihre Leistungen abrufen. Vor allem Lenya Lichtermann und Emilie Pletschen turnten zumeist sichere und zufriedenstellende Übungen, so dass sie sich am Ende Platz drei und vier sichern konnten.

Auch die anderen Turnerinnen konnten sich über ihre starken Platzierungen unter den besten 15 Teilnehmerinnen freuen: 8. Jara Gall, 11. Sonja Fischer, 13. Paula Vollmerig, 14. Greta Peppersack, 15. Melissa Becker.

An dieser Stelle ist besonders zu erwähnen, dass an gleich drei Geräten die Tageshöchstwertung an die HSC-Mädchen ging. Emilie Pletschen erreichte am Sprung 13 Punkte, Sonja Fischer am Barren 12,65 Punkte und Melissa Becker am Boden 12,45 Punkte.

Der erfolgreiche Samstag wurde mit einem sehr guten Abschneiden der Mädchen der A-Klasse abgerundet. Diese platzierten sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld unter den besten neun Turnerinnen (5. Lisa Wemuth, 6. Annika Busemann, 9. Finja Löscher). Vor allem am Stufenbarren konnten sie ihr starkes Können unter Beweis stellen und belohnten sich mit hohen Wertungen, so dass eine positive Bilanz nach dem ersten Wettkampftag gezogen werden konnte.

Am zweiten Tag des Hammer Turn- und Spielfestes starteten zunächst die Turnerinnen der E- und D-Klasse (Jahrgänge 2007-2010) vom HSC 08.

Hier traten in der E-Klasse insgesamt 47 Turnerinnen an, allein 15 Mädchen stellte der HSC. Gestartet wurde mit dem Boden, hier erhielten alle Turnerinnen für ihre sauber geturnten Übungen eine Wertung über 12 von 14 erreichbaren Punkten. Am folgenden Gerät, dem Sprung, sicherte sich Lea Marie Brechbühl mit ihrem Handstandüberschlag 13,7 Punkte, die höchste Wertung des Tages in dieser Altersklasse. Hier wie aber auch am Reck konnten alle Mädchen mit ihren guten Wertungen zufrieden sein. Am letzten Gerät, dem Balken, kam es nochmal auf die richtige Konzentration an, um nicht zu stürzen, was alle Turnerinnen auch erfolgreich meisterten. Besonders Clara Franke, die damit eine Wertung von 13,6 Punkten erzielte. Stolz konnte Lea Marie Brechbühl bei der Siegerehrung aufs Treppchen klettern, 2. Platz. Clara Franke freute sich knapp dahinter über ihren Platz 5 und Mila Janzen über Platz 11. Auch die anderen Turnerinnen erreichten durch ihre guten Leistungen viele Plätze im oberen Drittel: 14. Jule Golub, 16. Lena Schlieper, 16. Klara Graf, 18. Sophia Fischer, 19. Nele Philipp, 22. Andrijana Mateo Weihe, 24. Helen Lohmann, 27. Mayra J. Lau, 36. Emma Brandt, 37. Leni Marie Hemeier, 39. Thea Lohmann, 41. Lina Haamouch.

Die D-Klasse startete zeitgleich mit 11 Turnerinnen am Sprung, wo alle Mädchen einen gelungenen Handstandüberschlag abliefern konnten. Paula Orlowski erhielt mit 14,6 Punkten von 15 erreichbaren sogar die zweithöchste Wertung in dieser Altersklasse, aber auch Lara Brandt mit 14,45 und Laura Becker mit 14,1 konnten gut punkten. Vor dem Reck mussten ein paar Turnerinnen zittern, da der Aufschwung nicht immer klappte. Doch alle nahmen ihre ganze Kraft zusammen und meisterten mit einer guten Leistung dieses Gerät. Am Schwebebalken zeigten die Mädchen gelungene Übungen mit hohen Sprüngen, aber kaum Stürzen und Wacklern und sammelten damit wichtige Punkte für ihre Gesamtergebnisse. Am letzten Gerät, dem Boden, kam es nochmal auf Ausdruck und Spannung an, dieses zeigte Leane Böhm ganz besonders und erhielt dafür eine super Wertung von 14,65 Punkten und sicherte sich somit einen tollen 15. Platz. Auch die anderen Turnerinnen können mit ihrer Leistung und ihren Plätzen zufrieden sein: 22. Laura Becker, 23. Paula Orlowski, 23. Hannah Graf, 25. Freja Engel, 28. Lara Brandt, 32. Amelie Kramer, 33. Sophie Zillmer, 35. Mareike Sautmann, 37. Lena Korte, 41. Adelina Böhm.

Um die Mittagszeit ging dann die F-Klasse (Jahrgänge 2011-2012), die jüngsten Turnerinnen in diesem Wettkampf an den Start. Hier stellte der HSC sieben Turnerinnen, die an ihrem ersten Gerät mit guten Reckübungen überzeugen konnten. Am Boden wurden die Turnerinnen für ihre hervorragenden Leistungen mit Wertungen über 12 Punkten von den Kampfrichterinnen belohnt, Carlotta Lemke erreichte sogar die zweitbeste Punktzahl an diesem Gerät und wurde am Ende mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Für ihren tollen Sprung bekam Emma Zajonc die Höchstwertung an diesem Tag. Am Balken zeigte Sofia Kiselev mit 12,6 von 13 erreichbaren Punkten die beste Übung in dieser Altersklasse und durfte daher auch bei der Siegerehrung ganz oben aufs Treppchen klettern: 1. Platz.  Paula Schröder folgte mit Platz 5 und die anderen Mädchen freuten sich über folgende Plätze: 9. Philin Behrens, 10. Emma Zajonc, 15. Sina Behrend, 19. Sofia Mai.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare