FreizeitenHauptverein

Der HSC startet eine besondere Ferienfreizeit

Unter höchsten Sicherheitsstandards machte sich die Ferienfreizeit des Hammer SportClub 2008 e.V. am Freitag um 15:00 Uhr auf den Weg in das Haus Veste Nyestadt nach Bergneustadt. 

Die Ferienfreizeit wurde mit ihren 64 Kindern, neun ehrenamtlichen Betreuern und den drei Auszubildenden vom HSC von Hessen nach NRW verlegt, damit sie überhaupt stattfinden konnte.

Regelmäßiges desinfizieren, räumliches und zeitliches Trennen der Kinder und strickte Hygieneauflagen sollen aber die Teilnehmer im Alter von 7- 15 Jahren nicht davon abhalten, nach unzähligen Wochen des Stillstands auch in diesem Jahr ein kleines bisschen „Normalität“ zu erfahren. 

„Für uns war es unglaublich wichtig, dass die Ferienfreizeit in diesem Jahr stattfinden kann, sodass die Kinder endlich wieder soziale Kontakte, viel Bewegung an der frischen Luft und vor allem eine Menge Spaß erleben können. Natürlich gehen wir damit ein Risiko ein, diese Freizeit anzubieten, aber ab dem Zeitpunkt, als wir erfahren haben, dass wir fahren dürfen, war für uns klar, dass wir dieses unbedingt den Kindern ermöglichen müssen.“, äußerte sich die Freizeitleitung Stephanie Alberternst zur Fahrt.

Als Präventivschutz bleiben die Kinder erstmal zu Beginn der Ferienfreizeit auf dem Gelände des Haus Veste Nyestadt, bevor die Kinder in Kleingruppen die Umgebung erkunden.

Jetzt stehen für die Teilnehmer der HSC-Ferienfreizeit 14 Tage voller Spiel, Spaß und Sport an, bevor es am 10.07. wieder mit zwei Reisebussen in Richtung Heimat geht. 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare