Faustball

Die ersten Punkte für die Bundesliga-Frauen

Nachdem die Damen Mannschaft des Hammer SC 08 vergangenes Wochenende einen krankheitsbedingten Fehlstart verkraften musste, ging es diesen Sonntag für die zweite Bundesliga Frauen nach Wardenburg. Einige Spielerinnen standen wieder zur Verfügung. Trotzdem muss man weiter auf einige angeschlagene Stammkräfte verzichten. Im Norden traf man auf den Spitzenreiter und Gastgeber Wardenburger TV und die Gäste vom TK Hannover 2. Im ersten Spiel gegen den Ausrichter befand sich das Hammer Team die gesamte Zeit über in der Defensive und die gegnerische Angreiferin setzte die Mannschaft immens unter Druck. Am Ende konnten die Damen des HSC leider nicht mithalten und verloren glatt in drei Sätzen. In der zweiten Partie des Tages erwischte man wieder einen sehr schlechten Start. Einige Abstimmungsprobleme im Abwehrverbund und leichte Fehler im Angriff sorgten für einen 3:8-Zwischenstand. Nach einer Auszeit und einer Umstellung innerhalb des Teams kamen die Hammer Mädels besser ins Spiel und sie kämpften sich Punkt für Punkt heran. Schlussendlich konnten sie den Satz mit 13:11 noch umbiegen. Danach gewann das gesamte Team an Sicherheit und konnte mit jedem Satz mehr Spielfluss generieren. Am Ende gewann das Team klar mit 3:0. Jetzt folgen zwei freie Wochenenden und Trainerin Heike Hafer hofft darauf, dass weitere Spielerinnen in dieser Zeit wieder fit werden und sie diese dann wieder zur Verfügung hat. „Die Saison ist noch lang, aber der Start war wirklich ziemlich schwierig. Wir werden die Pause nutzen, um an der Abstimmung zu arbeiten und ich hoffe darauf, dass die Krankheits- und Verletzungsausfälle für diese Saison hinter uns liegen“, resümierte die Trainerin nach dem zweiten Spieltag. Mit 2:6-Punkten belegen die Damen des HSC aktuell den 7. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare