Schwimmen

Erfolgreich beim Werler Sparkassen Cup & Jugendschwimmfest 2020

Am vergangenen Samstag ging der HSC mit 21 Schwimmerinnen und Schwimmern in Werl an den Start. Es war der zweite Wettkampf im neuen Wettkampfjahr 2020 und alle Aktiven erschwammen sich neue Bestzeiten sowie Medaillen und Pokale. Am Ende ging es für den HSC mit 19 Medaillen und 2 Pokalen zurück nach Hamm.
Für Gesa Siebringhaus und Uras Yilmaz war es der erste DSV Wettkampf. Beide erschwammen sich gute Platzierungen über 50m Freistil. Uras belegte in seinem Jahrgang 2008 mit einer Zeit von 00:42,37 den 4. Platz. Für Gesa reichte es mit einer Zeit von 01:10,67 im Jahrgang 2011 für den 8. Platz. Auch Jan Siebringhaus und Collin Panczak hatten an diesem Wochenende Grund zur Freude. Beide belegten im Jahrgang 2009 über 50m Rücken Podestplätze. Mit einer Zeit von 00:51,44 durfte Jan sich über die Silbermedaille und Collin mit einer Zeit von 00:52,41 über die Bronzemedaille freuen. Nach zwei Monaten ging auch Paulina Heitböhmer wieder einmal an den Start. Über 50 & 100m Brust belegte sie mit neuen Bestzeiten im Jahrgang 2006 jeweils den 1. Platz. Für Mona Adib und Pia Rittmeier ging es unter anderem über 100m Brust an den Start. Im Jahrgang 2005 durfte Mona sich über die Bronzemedaille und Pia sich im Jahrgang 2007 über die Silbermedaille freuen. Für Eyleen Hosenfeld war der Wettkampf ähnlich erfolgreich. Sie sicherte sich jeweils über 50m Brust sowie 50 & 100m Freistil den 3. Platz im Jahrgang 2004.
An diesem Wochenende ging der HSC erfolgreich mit zwei Staffeln an den Start. Die Staffel der Jungs über 4x50m Freistil mit Felix Auerbach, Collin Panczak, Elias Hosenfeld und David Rolheuser durfte sich mit einer Zeit von 02:10,87 über den 2. Platz freuen. Auch die Lagenstaffel der Mädchen war sehr erfolgreich. Die Schwimmerinnen: Lina Bellenhaus, Paulina Heitböhmer, Eyleen Hosenfeld und Mia Bruland sicherten sich mit einer Zeit von 02:47,06 den 3. Platz.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Paul Nelle und Elin Kühne, die als Kampfrichter für den Verein tätig waren sowie Nadine Rittmeier für die tolle Unterstützung und Betreuung der Kinder vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare