Handball

HSC-Herren drehen Krimi in Heeren

Handball Bezirksliga

HC Heeren-Werve – Hammer SportClub 2008     27:30 (14:14)

Mit einem engagierten Auftritt in fremder Halle sichert sich der Hammer SC die nächsten beiden Punkte und ist in der laufenden Saison weiter ungeschlagen.

Das erwartet schwere Spiel gegen den HC Heeren begann sehr schleppend für den HSC. Die Abwehr fand kein Zugriff auf den schnell spielenden Rückraum der Gastgeber, die so immer wieder durchbrechen konnten und einfache Tore erzielten. So lagen die Handballer aus dem Hammer Süden die gesamte erste Hälfte im Hintertreffen, kamen aber in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit durch den starken Markus Pyttel vom Siebenmeterpunkt zum Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Durch eine starke Phase konnte sich der HSC in der 45. Minute sogar auf fünf Tore absetzen, hier steuerte besonders Linksaußen Lukas Bögeholz sehenswerte Treffer bei. Dieser Vorsprung wurde jedoch durch individuelle Fehler hergeschenkt, sodass Heeren in der 54. Minute ausgleichen konnte.

In der Schlussphase konnte das Trainergespann Mähler/Renzing nach einem Team-Timeout das Team noch einmal neu einstellen und brachte mit Kilian Renzing einen der Matchwinner auf die Platte. Renzing erzielte in den Schlussminuten zwei ganz wichtige Tore über die Mitte und brachte den HSC so immer wieder in Front. Als dann der ebenfalls stark spielende Michael Mähler in der 59.Minute den Ball zum 27:30 im Heerener Tor unterbrachte, war die Entscheidung gefallen.

Der HSC ist nun mit der SG Unna-Massen und dem TV Beckum die einzige Mannschaft ohne Verlustpunkte in der Bezirksliga, und wenn es nach dem Trainergespann geht soll dies auch am nächsten Wochenende so bleiben. Trainer Markus Mähler: „Heute sind wir nicht sonderlich gut ins Spiel gestartet, haben uns jedoch hineingebissen und durch einen tollen Kampf in der zweiten Halbzeit die Punkte verdient geholt. Nächstes Wochenende haben wir endlich unser erstes Heimspiel, da wollen wir natürlich auch gewinnen“

Nächsten Sonntag um 18:00 Uhr empfängt der Hammer SportClub dann die Drittvertretung der Ahlener SG in der Franz-Voss-Halle.

 

Für den HSC spielten: Ihssen, Rolfing; Rhinow (2), Aderholz, Bögeholz (4), Künnecke (3),

Kunze-Berdiyarov (2), Haller (1), Pyttel (5/4), Mähler (2), Renzing (5), Kirchner (2)

 

 

—————— Vorbericht ————–

 

Am kommenden Sonntag tritt die erste Herrenmannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. die nächste schwere Auswärtsfahrt an. Gegner ist der HC Heeren, der zu den Mannschaften aus dem oberen Drittel der Liga zu zählen ist.

Der Gegner hat eine eingespielte Truppe und in Dominik Hoeft einen erfahrenen Mann im Rückraum, der zu den besten Schützen der Liga gehört. Der HC Heeren rangiert einen Platz hinter den Hammern auf Platz fünf mit 4:2 Punkten, hat allerdings schon eine Partie mehr ausgetragen als die Handballer aus dem Hammer Süden. Der HCH musste sich bei zwei Siegen gegen Werne und Overberge lediglich dem Tabellenführer VFL Kamen geschlagen geben.

Der HSC hat die kurze Herbstpause genutzt, um Automatismen im Spiel weiter zu vertiefen und die Spielzüge intensiv einzustudieren. Zudem wurde an dem Zusammenspiel im Abwehrverband gefeilt.

Nach zwei Siegen in Bergkamen und Werne möchte der HSC auch in Heeren die Oberhand behalten. Damit dies gelingt gibt Trainer Mähler die Marschroute vor: „Es ist wichtig, dass wir wieder eine stabile Abwehr stellen und das Heerener Angriffsspiel stören. So holen wir uns das Selbstvertrauen unsere Angriffe vernünftig auszuspielen und in Torerfolge umzumünzen. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir alles in die Waagschale werfen müssen, wenn wir dort etwas mitnehmen möchten.“

Am Sonntag wird das Trainergespann bis auf den verletzten Johannpeter und den im Ausland weilenden Welink auf alle Spieler zurückgreifen können.

 

Anwurf der Partie ist am Sonntag um 18:00 Uhr in der Sporthalle Heeren, Heerener Str. 203.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare