Hauptverein

Fast 70 Interessierte bei Infoveranstaltung zum Fitness- und Gesundheitsstudio

Am Mittwochabend gab es für knapp 70 Interessierte Wichtigeres als ein WM-Halbfinale. Jörg Hegemann, erster Vorsitzender des Hammer SportClub 2008 e.V., begrüßte die Anwesenden und freute sich über das große Interesse für ein Fitness- und Gesundheitsstudio beim HSC. Hegemann unterstrich, dass der geschäftsführende Vorstand hinten dem Projekt stehen würde und hoffe, dass viele Fragen und Anregungen gestellt würden. Er übergab das Wort an den Geschäftsführer Kai Hegemann, welcher das neue Projekt im Detail vorstellte. Hegemann erläuterte, dass bereits intern seit Anfang 2017 an einem Konzept für das Studio gearbeitet werden würde. Es wäre wichtig, ein Konzept erst dann vorzustellen, wenn es auch realisierbar sei, um eine Diskussionsbasis schaffen zu können. Durch die Entwicklung des DOSB, bei dem die Mitgliedszahlen seit 10 Jahren stagnieren würden, und die rasante Entwicklung der Mitgliedschaften in Fitness- und Gesundheitsstudios, sei es laut Hegemann ein wichtiger Schritt, sich als Verein auch in diesem Bereich aufzustellen. „Der klassisch organisierte Sport, wie er in den meisten Sportvereinen vorzufinden ist, wird mehr und mehr aussterben. Wir sollten frühzeitig darauf reagieren und wollen gleichzeitig unseren Mitgliedern ein erweitertes Angebot bieten.“

Anderthalb Stunden hatten alle Anwesenden die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich über die Strukturen des Gesundheitsstudios zu informieren. Die Resonanzen und die Fragen waren durchweg positiv, sodass der geschäftsführende Vorstand zuversichtlich auf die außerordentliche Delegiertenversammlung blickt. „Anhand der Teilnehmerzahl bei der Infoveranstaltung sieht man, dass das Thema Fitness- und Gesundheitsstudio bereits im Verein ein großes Thema ist. Durch die positiven Anregungen heute und auch bei der vergangenen Hauptausschusssitzung, hoffe ich, dass die Delegiertenversammlungen das endgültige Go für dieses tolle Projekt gibt. Wir sind fest davon überzeugt, dass dieser Schritt unseren Verein noch besser aufstellt und eine Bereicherung für unsere Mitglieder sein wird“, so Jörg Hegemann.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare