ÄnderungHauptverein

Grünes Licht für Trocken-Reha-Kurse mit ärztlicher Verordnung

Zumindest die im HSC-Vereinszentrum stattfindenden Reha-Sport-Angebote können durch die Änderung der Vorgaben des Landes NRW wieder aufgenommen werden. Möglich wird dieser Schritt, da es sich beim Reha-Sport um ärztlich verordnete therapeutische Maßnahmen handelt. Da der HSC seit der Wiederaufnahme nach dem ersten Lockdown im Mai bereits freiwillig im Sinne seiner Teilnehmer strengste Hygiene- und Abstandsregeln zum Standard gemacht hat, kann es zumindest für die Teilnehmer mit einer Reha-Verordnung wieder losgehen.

Zuvor kommt auf das Geschäftsstellen-Team einiges an Arbeit zu, da in den nächsten Tagen alle Teilnehmer der Reha-Sport-Angebote telefonisch kontaktiert werden müssen, um die Termine zu koordinieren.

HSC-Geschäftsführer Kai Hegemann bittet die selbstzahlenden Teilnehmer ohne Reha-Verordnung um Verständnis, dass sie zunächst außen vor bleiben. Gleiches gilt leider auch für alle Wasser-Reha-Sportler: Die Schwimmbäder in Hamm bleiben vorerst geschlossen, weiterhin besteht aber die Möglichkeit, vorrübergehend in die Ersatzkurse im HSC-Vereinszentrum zu wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare