Faustball

Guter Start in die Bundesligasaison

Am Sonntag starteten die Faustballer des Hammer SC 08 in ihre Feldsaison. Auf heimischen Platz gelang dem Hammer Team nach Jahren der Abstinenz ein souveräner Auftakt in der zweiten Bundesliga. Das erste Spiel trat man gegen den Mitaufsteiger Ohligser TV 2 an. Von Anfang an setzten sich die Hammer souverän durch. Das sehr junge Team aus Solingen konnte das Team nicht genug unter Druck setzen. Durch eine sichere Abwehr, ein konstantes Zuspiel und druckvolles Angriffsspiel auf Seiten der Hammer Mädels gingen alle drei Sätze deutlich an die Gastgeber. Die Mannschaft auf Döhlen, die eigentlich die zweiten Gegner an diesem sonnigen Tag waren, konnten coronabedingt nicht antreten, weshalb es direkt zum Rückspiel gegen den OTV kam. Auch hier ließen die Mädels aus Hamm nichts anbrennen und konnten sich eine weiße Weste mit 3:0 sichern. Trainerin Heike Hafer konnte viele Varianten des Zusammenspiels ausprobieren und war mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Zum Auftakt war es ein solider Start. Sie ist sich sicher, dass das junge Gastteam aus Solingen im Laufe der Saison ihre Leistung steigern wird, da gute Ansätze vorhanden sind. Nächste Woche Sonntag geht es dann nach Ahlhorn. Dort wird es sicherlich deutlich schwieriger.

 

U14:
Im Anschluss daran fand im HSC-Sportpark der erste U14 Spieltag der Saison statt. Für alle teilnehmenden Spieler war es die erste Saison auf dem großen Feld. Neben den beiden Teams aus Hamm kam auch die Mannschaft des TSV Hagen 1860. Aufgrund spontaner Absagen, war das zweite Team aus Hamm leider nicht genug, weshalb sie außer Konkurrenz spielen mussten. Dennoch entwickelten sich tolle Spiele. Hamm 1 konnte mit einem ruhigen Spielaufbau und trotz spontaner Positionswechsel alle Spiele gewinnen. Auch die beiden Spiele gegen Angstgegner Hagen gingen durch ein zum größten Teil fehlerfreies Spiel mit 2:0 an die Hammer Jungs. Das zweite Team musste sich im ersten Spiel noch gegen den Rivalen geschlagen geben. Doch dann gelang es dem jungen Team ihre Leistung zu steigern und somit konnten sie das Rückspiel gegen Hagen gewinnen.

 

U10:
Auch die Kleinsten des HSC hatten ihre Auftakt. Sie fuhren nach Spenge um mit gleich zwei Mannschaften in der Altersklasse U10 gegen die restlichen Mannschaften dort anzutreten. Für zwei Spieler war es der erste Spieltag überhaupt. Die erste Mannschaft, die zum Teil schon aus erfahrenen Spielerinnen und Spielern besteht, konnte alle 3 Spiele souverän für sich entscheiden und stehen aufgrund des besseren Punkteverhältnisses auf Platz 1 der Tabelle. Das zweite Team des HSC, mit einem sehr jungen Durchschnittsalter, konnte sich im ersten Spiel noch knapp gegen den TuS Halden-Herbeck durchsetzen, mussten sich dann aber gegen das zweite Team aus Hagen, knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Auch in den Partien gegen die Favoriten aus Hamm 1 und TUS Spenge, konnte das junge Team lange mithalten und die Sätze ausgeglichen gestalten. Vor dem letzten Spieltag belegen sie den guten 4. Platz.

 

Männer:
Den Abschluss machen die Herren des Hammer SC 08, die ebenfalls mit zwei Mannschaften nach Bad Oeyenhausen gefahren sind, um dort in die Verbandsligasaison zu starten. Das erste Team des HSC startete mit zwei souveränen und sicheren Siegen in die Saison, bei denen sie ihr Können allesamt gut abrufen konnten. Gegen das Team aus Belgien gelang ein klarer 2:0 Erfolg und gegen die erfahrene Mannschaft aus Hagen entwickelte sich zwar ein engeres Spiel, doch auch dies konnte man mit 2:0 gewinnen. Im dritten Spiel gegen GW Nottlun entwickelte sich ein enges und spannendes Spiel, das am Ende aber im dritten Satz an die Männer des HSC ging. Im letzten Spiel des Tages traf man auf den Gastgeber HV Wöhren. Nachdem man den ersten Satz mit 11:8 noch gewinnen konnte, schlichen sich leichte Fehler und Unsicherheiten ein und Satz zwei und drei gingen an die Gegner. Am Ende des Spieltag 1 steht das Team um Kapitän Christopher Hafer dennoch auf Platz eins der Tabelle mit 10:2 Punkten. Das zweite Team des Hammer SC 08, das zu 90% noch aus Jugendspielern besteht, wollte in erster Linie Erfahrung in der Männerkonkurrenz sammeln, doch hatte man sich vielleicht auch einen Sieg gewünscht. Gegen den HV Wöhren im ersten Spiel, war leider noch nichts zu holen und auch gegen Hagen und Nottuln blieben die Punkte bei den Gegnern. Im Spiel gegen das Team aus Belgien entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, bei dem die Hammer den besseren Start erwischten und 1:0 in Führung gingen. Denkbar knapp mussten dann allerdings die Sätze zwei und drei mit jeweils 13:11 und 11:9 an das Nachbarland abgegeben werden und die ersten Punkte blieben für das junge Team um Kapitän Sebastian Kuhlwilm aus.

 

Frauen:

Für den Hammer SC 08 spielten von oben links:

Lea Maus, Silja Pannewig, Anna Schmitz, Michelle Rienermann Von unten links: Inga Maus, Franziska Hafer, Jana Ehrhardt

 

U14:

Hammer SC 08 1:

Timo Aßhoff, Justus Breer, Hanne Winkelnkemper, Fynn Müscher und Tobias Bahr

 

Hammer SC 08 2:

Moritz Köchling, Luise Richwien, Tristan Kalka, Justus Breer

 

U10:

Hammer SC 08 1:

Nele Müscher, Linus Erdmann, Clara Reddig

 

Hammer SC 08 2:

Luk Pannewig, Enni Pannewig, Jonte Steben, Tom Ostermann

 

Männer:

Hammer SC 08 1:

Von oben links: Christopher Hafer, Bengt Hetkamp, Christoph Wiggeshoff Von unten links: Donovan Daum, Moritz Kaufmann Es fehlen: Leon Schmelter und Johannes Hafer

 

Hammer SC 08 2:

Von oben links: Sebastian Kuhlwilm, Noah Angersbach, Henry Laube Von unten links: Alexander Gruse, Janne Bröckelmann

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare