Faustball

Gutes Wochenende für die HSC-Faustballer

Herren starten mit 4:2 Punkten in die Saison!

Die neu formierte Männermannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. gewinnt zwei der drei Spiele beim ersten Spieltag und findet sich somit in der oberen Tabellenhälfte wieder. Mit zwei Siegen gegen den TB Bösperde und TV Kredenbach-Lohe und einer 1:2 Niederlage gegen Hagen 2 kann die Mannschaft mit dem Start im Projekt „Aufstieg“ durchaus zufrieden sein! Mit insgesamt vier Neuzugängen stellt sich die Männermannschaft zu dieser Saison neu auf, um das Ziel – Bundesliga-Faustball in Hamm – wieder anzugreifen.

 

 

Am Samstag fuhr die weibliche U16-Mannschaft des Hammer SportClub 2008 zu ihrem Gastspiel ins Rheinland.

Da es in Westfalen aktuell leider keine Gegner für das Faustball-Team gibt, musste die Mannschaft von Trainerin Heike Hafer den weiten Weg nach Siegburg antreten, um Spiele gegen den Ohligser TV, TuS Wickrath und Gastgeber Braschosser TV zu bestreiten. Nach sehr schwachem Beginn gegen Braschoss mit vielen leichten Fehlern, ging der erste Satz schnell an die Gastgeber. Danach konnte sich das Team um Mannschaftsführerin Jana Ehrhardt aber schrittweise steigern und gewann das Spiel noch mit 2:1 Sätzen. Gegen die jungen Teams aus Tus Wickrath und den Ohligser TV behielt man dagegen eine weiße Weste und siegte ungefährdet. Am Ende des Tages kam es dann noch zum Rückspiel gegen den Braschosser TV. Auch hier konnte man seine technischen und spielerischen Vorteile nutzen und siegte dieses Mal deutlich mit 2:0.

“Die Mannschaft hat sehr fahrig begonnen, konnte sich aber nach und nach steigern. Alle Positionen zeigten am Ende sehr gute Leistungen. Mit dem Saisonstart bin ich sehr zufrieden. Wir werden weiter daran arbeiten, uns weiter zu entwickeln, um zum Saisonhöhepunkt Mitte Februar 2020 bei den Norddeutschen Meisterschaften mit den starken Niedersachsen mithalten zu können.” zeigte sich Trainerin Hafer mit dem ersten Spieltag der noch jungen Saison zufrieden.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare