Bogensport

Hammer Bogenschützen und die Finals in Berlin: die Ergebnisse

Die Finals sind eines der großen Sportereignisse in Deutschland. Dieses Jahr fanden vom  3. – 6. Juni in 18 verschiedenen Disziplinen Wettbewerbe statt. Die Wettkampfstätten liegen in Berlin und im Ruhrgebiet auf verschiedenen Sportplätzen, unter anderem Balve (Reiten) und Braunschweig (Leichtathletik). Im Bogensport fanden Wettbewerbe statt, an denen Schützen vom HSC08 teilnahmen.

 

Corona bedingt begannen die Wettkämpfe zu verschiedenen Zeiten, sodass die Hammer Schützen in ihren Klassen jeweils getrennt an unterschiedlichen Tagen auf dem Wettkampffeld Körnerplatz schießen mussten. Für alle SportlerInnen war es nach den teils sehr langen Lockdown-Zeiten das erste große Turnier, an dem sie wieder teilnehmen konnten.

 

Die Ergebnisse bei den Hammer Bogenschützen im Einzelnen:

 

In der großen Recurve-Herren-Gruppe erzielte Lars-Derek Hoffmann 631 Ringe und erreichte damit Platz 7.

Martin Jagodzik (552 Ringe) und Olaf Wollnik (551 Ringe) erreichten in einem großen Teilnehmerfeld  bei den Recurve-Mastern Platz 16 und 17.

Bei den Recurve-Senioren kam Klaus Thissen mit 604 Ringen auf Platz 3 und kehrt mit einer Bronze-Medaille nach Hamm zurück. Herzlichen Glückwunsch, Klaus!

Leonas Witte als Nachwuchstalent erreichte bei den Recurve-Junioren mit 580 Ringen Platz 11.

Bei den Compound-Damen kam Sabrina Dübel mit 628 Ringen auf Platz 6, Sandra Albrecht mit 613 Ringen auf Platz 8.

Helga Mattigkeit schoss bei den Blankbögen ohne Visier oder Stabilisator mit. Sie erreichte mit 403 Ringen Platz 4.

 

Die Finals in Berlin zeigen, dass Wettbewerbe und Turniere auch in der Corona-Zeit machbar sind. Die Bogensport-Abteilung im HSC freut sich schon jetzt darauf, an neuen Turnieren und Meisterschaften teilzunehmen, die dieses Jahr noch ausgeschrieben werden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare