Handball

Handball Damen mit gutem Gefühl nach Dortmund

Handball Damen Landesliga

ATV Dorstfeld – Hammer SportClub

Vor einer Woche gab es einen moderaten 30:23 Sieg des Hammer SportClubs 2008 e.V. gegen den Soester TV. Jetzt fahren die Berger Damen mit leichtem Optimismus in den Dortmunder Westen.

Die personelle Situation bei den Hammern hat sich leicht entspannt. Das gilt vor allem für die Situation im Tor.Die Stammtorhüterinnen Vivien Thun und Marie Kristin Schauer mussten zum Auftakt im Kasten ersetzt werden. Schauer kurierte eine Rückenverletzung aus, und Thun schaffte es nicht ganz, pünktlich von einem China- Aufenthalt zurückzukommen. Das geforderte andere HSC Duo mit den Schlussleuten Maike Wittkemper und Lea Hampel stellte die Soester Offensive mit einer starken Leistung oft genug vor unlösbare Aufgaben.

Am Samstag ab 17:00 Uhr in Dorstfeld, Sporthalle der Gesamtschule sind aber noch andre neue Anforderungen an den HSC-Kader gestellt. Topscorer Lena Böttcher hat sich in einem Testspiel einen inzwischen operierten Kreuzbandriss zugezogen und fällt für voraussichtlich mehrere Monate aus. Die Lücke wird u.a. durch die noch Jugendliche Ilka Borgmann geschlossen, die bei ihrem ersten Kurzeinsatz mit einem Tor und zwei Assists überzeugte.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare