Handball

Derbysieg über Altenbögge

Hammer SC – RSV Altenbögge 2 25:23 (15:16)

Am Samstagnachmittag errang der HSC einen schwer umkämpften Derbysieg und festigt so seinen Tabellenplatz im oberen Drittel.
Der Weg zum Sieg war allerdings steinig, auch wenn dies nicht immer am Gegner, sondern vielmehr an der Mannschaft von Trainer Kurowski selbst lag, da sich die Spieler oft selbst im Weg standen. So konnte in der gesamten ersten Halbzeit kein Druck aus der Abwehr aufgebaut werden, Ballgewinne waren Mangelware.
Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde die Abwehr sattelfester, bekam immer mehr Zugriff auf die Angreifer des RSV. Zudem fand auch Torwart Starzak besser ins Spiel und entschärfte einige wichtige Bälle. Als es am Ende der Partie doch noch einmal eng wurde, konnte Marcel Johannpeter mit seiner Erfahrung die entscheidenden Nadelstiche setzen und so den Derbysieg sichern.
“Wir haben heute zwei Punkte geholt, das ist das Positive. Allerdings muss sich meine Mannschaft mehr reinwerfen und immer zu 100% auf der Höhe sein, sonst wird es in jedem Spiel schwer. Nächste Woche müssen wir mehr Leistung auf die Platte bringen.”, so ein nicht ganz zufriedener Trainer Dennis Kurowski. Am nächsten Samstag trifft der Hammer SC auf den Landesligaabsteiger VFL Brambauer.

Es spielten: Starzak, Ihssen; Künnecke, Rhinow, Aderholz, Citrea, Johannpeter, Knecht, Jakupi, Meding, Pyttel, Rudolph, Haller, Kunze-Berdiyarov

 

Vorbericht:
Hammer SC – RSV Altenbögge 2

Am Samstag empfangen die Handballer des HSC den Ortsnachbarn aus Bönen zu ungewohnter Zeit in der Franz-Voss-Halle.

Die Gäste aus Bönen sind als Verbandsliga-Reserve neu in die Bezirksliga aufgestiegen, wussten in dieser Saison aber schon zu überzeugen. Das Team von Trainer Thomas Wollek ist mit vielen jungen Spielern besetzt, kommt viel über den Tempohandball. Nach Ansicht von Trainer Markus Mähler geht der Hammer SC trotzdem als leicht favorisiert ins Spiel „Wir stehen auf dem dritten Tabellenplatz, sind erfahrener und breiter aufgestellt. Ich denke meine Jungs wissen was am Samstag auf uns zukommt, ein Derby ist immer hitzig, da müssen wir von Anfang an dagegenhalten. Wenn wir unsere Leistung abrufen, werden wir die zwei Punkte zu Hause behalten.“

Zu einem Wiedersehen kommt es mit den ehemaligen HSC-Spielern Kilian Renzing und David Böse, die mittlerweile das Trikot des RSV tragen.

Personell kann das Trainergespann Kurowski/Mähler aus dem Vollen schöpfen, auch der zuletzt angeschlagene Marcel Rudolph ist wieder fit.

Anwurf der Partie ist am Samstag, 12.11.2022 um 16:30 Uhr in der Franz-Voss-Halle am Südbad.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare