Bogensport

Hochgurtprüfungen im HSC-Bogensportzentrum

Der Bogensport fordert Geist und Körper und verlangt gleichermaßen Gleichmut, Konzentration, Genauigkeit und Durchsetzungsstärke. Da man diese Eigenschaften auch im täglichen Leben benötigt, nutzt man in Asien das Bogenschießen seit Hunderten von Jahren, um Menschen diese Eigenschaften zu vermitteln.

Bei der Trainingsarbeit steht daher nicht der Sieg bei einem Turnier im Vordergrund, sondern der Weg zu einer sauberen und harmonischen Technik – also liegt das Augenmerk auf dem Weg und nicht auf dem Ziel. Diese Idee manifestiert sich auf dem Grundsatz, systematisch, Schritt für Schritt, Anfänger in die Geheimnisse dieser Disziplin einzuführen. Daher wird im unserem Bogensportzentrum, ähnlich wie die asiatischen Kampfsportarten, mit Prüfungen, welche den Übenden Schritt für Schritt dem Ziel näherbringen und ihm so permanent Leistungsanreize bieten. Wenn für Anfänger die Gurte in den Farben Gelb, Orange und Grün zum tragen kommen und damit bis zur Turnierfähigkeit ausgebildet wird, geht es bei den Fortgeschrittenen um die Gurtfarben Blau, Braun, Schwarz.

Als Voraussetzung zur Erlangung der Blau- und Braungürtel in der Fortgeschrittenenklasse gilt nicht nur eine gute Schießtechnik und ausreichendes theoretisches Wissen. Einher mit der sportlichen Entwicklung sollte auch die Persönlichkeit reifen. Die Gürtelträger dieser Klassen repräsentieren ganz besonders, sowohl intern im Verein, als auch extern, z.B. bei Turnieren, das KFS-System (Kollegium zur Förderung der Schießtechnik). Damit verbunden ist auch die Aufgabe, sich selbst in Technik-, Trainingsmethoden und sonstigen Inhalten des KFS-Systems auf dem Laufenden zu halten und zur Weiterentwicklung und Aktualisierung des Systems beizutragen. Ende Oktober traten insgesamt 20 Schützinnen und Schützen zu ihrer Blau- bzw. Braungurtprüfung an. Davon kamen sieben Sportler des Hammer SportClub 2008. Mehrere Prüfer, auch aus anderen Vereinen, beurteilten neben den theoretischen Kenntnissen auch die technischen Leistungen. Insgesamt konnten alle Prüflinge diese Teile der Prüfung erfolgreich absolvieren. Leider verfehlten jedoch zwei Schützen geringfügig die erforderlichen Ringzahlen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das geforderte Schießergebnis bei der nächsten Hochgurtprüfung in 2019 noch einmal anzugehen.

Vom HSC 08 bestanden die Blaugurtprüfung Johannes Buschkamp, Martin Jagockzik, Wadim Kollosow und Kathrin Wichert.

Neuer Braungurtträger ist Jörg Backhaus.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare