Bogensport

Hoher Besuch im Bogensportzentrum

Bereits am 05.11.2018 konnte sich der Bundessportleiter Bogen des Deutschen Schützenbundes, Klaus Lindau, von den Örtlichkeiten des HSC-Bogensportzentrums überzeugen. Dabei wurden insbesondere die Gepflegtheit der Anlage, der behindertengerechte Ausbau sowie die vorhandene Infrastruktur gelobt. Hintergrund war die Vergabe eines Ranglistenturniers nach Hamm. Es werden am 14.-16.06.2019 rund 100 der besten Schützinnen und Schützen Deutschlands in Hamm erwartet. Dazu kommen weitere 20 Begleiter, fünf Kampfrichter, zwei Schießleiter und weitere Helfer.

Am 29.11.2018 besuchte der Bundestrainer Oliver Haidn das Bogensportzentrum, um sich selber einen Eindruck über die Anlage zu verschaffen. Auch er gratulierte zu dieser weiträumigen strukturierten Schießanlage mit den vielfältigen Möglichkeiten.

Aber auch das Gespräch mit den Sportlern kam nicht zu kurz. Insbesondere bei Lars-Derek Hoffmann, dem Spitzenschützen des HSC 08, und Felix Müller, der bereits als Schüler mit dem Kader der Abteilung trainiert, konnte er den ein oder anderen Ratschlag geben. Diese Anregungen wird Jutta Emmerich bei ihrer Arbeit als Trainerin (Trainer B-Lizenz) einfließen lassen. Sie hatte noch am vergangenen Wochenende ihre Lizenz durch eine Fortbildung beim Bundestrainer verlängern lassen. Dadurch wird für die Bogenschützen sichergestellt, dass nicht nur Quantität, sondern auch Qualität des Bogenschießens im Vordergrund steht.

Erfreulich ist, dass sich das HSC-Bogensportzentrum durch die Berichterstattung in den einschlägigen Fachzeitschriften wie auch durch eigene Erfahrungen der Bogensportler auf nationaler Ebene etabliert hat.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare