Bogensport

Howdy folks, let’s shoot American!

Leider kommt es so, wie es kommen muss: einmal ist es genug mit dem schönen sommerlichen Schießen in der Sonne, und der Winter in der Halle zieht herauf. Mit dem letzten Turnier draußen kommt es dann darauf an, den Sommer gebührend zu verabschieden, und Johannes setzte das am Samstag, den 02.10.2021 gekonnt um. Das Ungewöhnliche an diesem Turnier waren die Entfernungen: wir haben in Yards geschossen. 1 Yard entspricht etwa 0,915 m, wir mussten also kürzere Distanzen als gewohnt schießen. Die Entfernungen reichten dabei von 90 Yards (ca. 82m) bis 12 Yards (ca. 11m). Den Distanzen waren jeweils Punkte in verschiedenen Farben zugeordnet. Die Schützen durften sich dann in die Klassen einordnen, in denen sie sich wohl fühlten. z.B. konnten Blankbogen zwischen 50/40/30 Yards oder 40/30/20 Yards wählen. Dann waren jeweils 36 Pfeile auf 122er Auflagen zu schießen (108 Wertungspfeile insgesamt). In den Entfernungsklassen konnten demnach 3 verschiedene Stilarten (Blank, Recurve, Compound) aufeinandertreffen, wurden aber nicht zusammen gewertet.

 

Im Bereich Weißer Punkt (12, 12, 12yd) erreichte Lea Lücke mit 853 Ringen Platz 1.

Im Bereich Gelber Punkt (18, 18, 12yd) schoss sich Volker Lenz mit 1028 Ringen auf Platz 1.

Im Bereich Orangener Punkt (25, 18, 12yd) kam Stefan Tauch mit 930 Ringen auf Platz 1, Katrin Pospisil mit 925 Ringen auf Platz 2, und Christel Tamm mit 892 Ringen auf Platz 3.

Beim Grünen Punkt (30, 25, 18yd) kamen die Hammer Recurve-Schützen Simone Stüken mit 1006 Ringen auf Platz 1, und Klaus Kühn mit 965 Ringen auf Platz 2. Christine Kramer als Blankbogenschützin erreichte mit 653 Ringen Platz 1.

Im Bereich Blauer Punkt (40, 30, 25yd) schossen als Recurve-Schützen Klaus Wolfertz mit 906 Ringen Platz 1, Klaus-Peter Küsterameling mit 900 Ringen Platz 2, und Michael Jaenicke mit 897 Ringen Platz 3. Yannick Küsterameling erreichte als Compounder mit 1043 Ringen Platz 1. Bei den Blankbögen erreichten Heinz-Jürgen Lücke mit 975 Ringen Platz 1, und Angela Hinz mit 872 Ringen Platz 2.

Im Bereich Brauner Punkt (50, 40, 30yd) schoss sich Andreas Hinz als Recurveschütze mit 871 Ringen auf Platz 1. Bei den Blankbögen erreichte Walter Siemes mit 802 Ringen Platz 1.

Im Bereich Roter Punkt (80, 70, 60yd) kamen die Recurveschützen Johannes Buschkamp mit 805 Ringen auf Platz 1 und Felix Müller mit 777 Ringen auf Platz 2. Christopher Behrens als Compounder erreichte mit 949 Ringen ebenfalls Platz 1.

Im Bereich Rot-Weißer Punkt (90, 80, 70yd) erreichte Daniel Haase mit 850 Ringen Platz 1.

Amerikanisch zu schießen war jedenfalls eine interessante Erfahrung. Es sah erst einfach aus, denn wir waren ja näher an den Scheiben als sonst gewohnt. Trotzdem mussten kleine, aber feine Anpassungen vorgenommen werden, um die Distanzen zu meistern.  Alle Schützen mussten ihre Komfortzone verlassen, und an so manchem Visier wurde eifrig geschraubt, bis es passte. Viele Schützen kamen von Vereinen außerhalb des HSC. Das spricht von einer gewissen überregionalen Bekanntheit der Hammer Turniere. Untereinander wurde dann viel gefachsimpelt, gesprochen und sich ausgetauscht. Mit diesem Turnier ist der Sommer draußen gebührend verabschiedet worden, und die Hallensaison kann kommen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare