Turnen

HSC mischt bei weiblichen Gau-Jugendmannschaftswettkämpfe Gerätturnen ganz vorne mit

Am Wochenende fanden in Ahlen die diesjährigen Gau-Jugendmannschaftswettkämpfe Gerätturnen weiblich statt.

Am ersten Wettkampftag begann der Wettkampf für die jüngsten Turnerinnen in der F-Klasse, Jahrgang 2012 und jünger. Hier startete der HSC gleich mit drei Mannschaften. Besonders am Boden und Balken zeigten die Jüngsten mit Carlotta Lemke, Lina Strier, Bele Kocker, Theresa Fischer und Philin Behrens ihre Stärken. Daher war es nicht überraschend, dass sie stolz ihre Silbermedaille entgegennehmen durften. Die zweite Mannschaft sicherte sich mit Lina Oertelt, Luisa Zajonc, Ninja Behrens uns Hannah Kötter den 5. Rang.  Auf Platz 9 positionierte sich die dritte Mannschaft mit Pia Bierhaus, Marie Hermanowski, Lilou Korte, Sophia Borkner und Matilde Leipzig.

Am Nachmittag konnte die E-Klasse, Jahrgang 2010 und 2011, sowie die D-Klasse, Jahrgang 2008, 2009 und 2010, ihr Können an den vier Geräten unter Beweis stellen. In der E-Klasse startete der HSC 08 mit zwei Mannschaften. Die Mannschaft mit Mila Janzen, Thea Lohmann, Emma Zajonc, Sophia Fischer und Andrijana Matea Weihe konnten an allen Geräten ihre Leistungen abrufen. Sophia Fischer war mit 53,90 Punkten sogar die beste Turnerin in ihrem Jahrgang und erhielt mit 14 Punkten am Reck die volle Punktzahl. Mit dem 7. Platz der zweiten Mannschaft waren die Trainerinnen auch sehr zufrieden. Hier turnten Sofia Kiselev, Paula Schröder, Judith Büchting, Lina Hammouch und Leni Hemeier.  Parallel zur E-Klasse turnte die D-Klasse Jahrgang 2008-2010. Auch hier zeigten die Turnerinnen, Helen Lohmann, Lara Brandt, Freja Engel, Clara Franke und Leane Böhm ihr ganzes Können und erhielten zur Freude aller die Silbermedaille. Auch die zweite Mannschaft mit Lena Korte, Lena Schlieper, Emma Brandt, Antonija Romic und Kamilla Mikhridinova konnte sich unter den besten zehn Mannschaften behaupten und landeten auf dem 9. Platz.

Am Sonntag ging die Mannschaft der C-Klasse, Jahrgang 2006-2008, an den Start. Als stärkstes Gerät erwies sich der Boden, an dem alle Turnerinnen eine Wertung über 11 Punkte erzielten. In der Mannschaft gingen Amelie Kramer, Pia Backhaus, Nele Peppersack, Malin Wessel und Lotta Bußmann an den Start und belegten den 4. Platz.

Am Nachmittag startete der HSC in der B-Klasse, Jahrgang 2002-2005, mit einer Mannschaft.

Gerade am Zittergerät, dem Schwebebalken, konnten sie ihre Leistungen abrufen und trugen damit zum guten Gesamtergebnis bei. Die Freude bei Trainerinnen und Familie war natürlich groß, als die Turnerinnen Alisa Stroh, Ronja Lichtermann, Valentina Ilic und Jolie Shortiss die Bronzemedaille in Empfang nehmen durften.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare