Volleyball

Guter Start mit schlechtem Ende

Die zweite Herren Mannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. verliert Saisonauftakt in heimischer Halle. Das Spiel gegen Bigge-Olsberg startete am vorigen Samstag anders als es sich die Youngster vorgestellt hatten. Man wollte den Gegner zwar ärgern und das Spiel gewinnen, jedoch war es für alle Anwesenden erstaunlich, dass man der ersten Satz so deutlich dominierte. Die Gäste aus Olsberg mussten sich gegen starke Aufschläge, sowie sehr gutes Angriffsverhalten und einen exzellenten Block der Gastgeber, geschlagen geben. Somit ging der erste Satz deutlich mit 25:12 an die Hausherren. In den weiteren drei Sätzen, ging die Konzentration immer wieder verloren, so dass man die gesamte restliche Spielzeit einem Rückstand hinterlaufen musste. Da sowohl Aufschläge und Annahme plötzlich komplett wegbrachen und man nur zwischen durch Nadelstiche setzen konnte, gingen die folgenden Sätze zu 15, 22 und 16 verloren. „In diesem Spiel war deutlich mehr drin, doch im Vergleich zur letzten Saison haben sich die Jungs ganz gut geschlagen. Anhand des ersten Satzes konnte man sehen, zu was die Mannschaft fähig ist. Wenn wir jetzt noch die Annahmen und den Aufschlag stabil hinbekommen, sind wir auf einem sehr guten Weg.“ so Trainer Gonsirowski.

 

Für den HSC haben gespielt: Alan Dzudtsov, Lukas Ehlert, Jan Gonsirowski, Alexander Gora, Cedric Groth, Mirco Hettich, Steffen Kortmann, Martin Langenhorst, Long Nguyen, Simon Rosenstein, Simon Stapelbroek und Endrit Tola.

 

Zweite Damen verliert ebenfalls Auftakt

Der zweiten Damen Mannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. sollte es ähnlich ergehen wie der parallel spielenden zweiten Herren. Auch die Damen konnten sich den ersten Satz gegen den Ortsrivalen OSC sichern. Man konnte durch eigene starke Aufschläge und eine gute Konzentration dem Gegner das eigene Spiel aufdrücken und somit die vorgegebenen taktischen Ziele umsetzen. So gelang es, den ersten von vier Sätzen 25:23 zu gewinnen. Im zweiten Satz war auch bei den Damen die Konzentration plötzlich verschwunden und somit brach die Annahme komplett zusammen. Erst zum Ende des zweiten Satzes konnten die Damen des HSC wieder zu ihrer Stärke zurückfinden. Dies kam aber leider zu spät, so dass man den Satz 20:25 abgeben musste. Den Schwung vom letzten Satz konnte man in die nächsten beiden Sätze mitnehmen. Beide Mannschaften agierten plötzlich wieder auf Augenhöhe doch der dritte Durchgang sollte ebenfalls zu 20 verloren gehen. Obwohl der HSC im letzten Satz lange Zeit führte, konnte dich die Damen den Satz gegen den Rivalen nicht sichern. Diesen verlor der HSC am Ende mit 23:25. An diesem Samstag sollte es in der eigenen Halle nur einen Sieg für die Heim Mannschaften des Hammer SportClub geben. Und somit gewann lediglich die dritten Damen ihr Heimspiel vor heimisches Publikum mit 3:0 gegen SuS Störmede 3.

 

Für die zweite Damen spielten: Gina Hegener, Hjördis Nüsken, Mayte Nüsken, Johanna Rüter, Anne-Kathrin Stockey, Franziska von Broich, Pia Wilke und Annika Winkler

 

—————————– Vorbericht ————————-

 

HSC-Youngster starten in ihre zweite Saison

Für die zweite Volleyball-Herrenmannschaft des Hammer SportClub 2008 eV. beginnt am kommenden Samstag um 12:00 Uhr ihre zweite Saison in der heimischen Franz-Voss Halle. Der Kader der HSCler besteht in dieser Saison aus knapp 15 Spielern, unter denen nun nur noch ein ehemaliger Oberligavolleyballer vorhanden ist. Die restlichen älteren Spieler der letzten Saison überlassen nun den jüngeren Spielern das Feld, damit diese weiteren Erfahrungen sammeln können. „Wir haben in der letzten Saison einige gute Sätze gespielt, obwohl die Jungs sich erst einmal finden mussten. Es ist für uns klar, dass wir dieses Jahr nicht um den letzten Platz spielen wollen und somit die anderen Mannschaften ärgern möchten. Ich merke das die Jungs heiß auf die Saison sind und sich im Vergleich zur letzten Saison deutlich gesteigert haben.“ so Spielertrainer Jan Gonsirowski. Zu dem alten Kader sind weiter junge Spieler dazugestoßen, die unsere Möglichkeiten auf den Positionen zu wechseln deutlich gesteigert haben. Somit empfangen die jungen Wilden des Hammer Sportclubs als erstes die erfahrene Mannschaft aus Bigge-Olsberg. Der Tenor der gesamten Mannschaft lautet „Nicht zu verlieren und das erste Heimspiel zu gewinnen“. Die Bezirksligamannschaft erhofft sich einige Zuschauer, die den Heimvorteil noch etwas erhöhen sollen.

 

Auch die zweite Damen startet in die Saison

Ebenfalls um 12:00 Uhr beginnt zeitgleich zu der zweiten Herren Mannschaft auch die zweite Damen Mannschaft ihre Saison in der heimischen Franz-Voss Halle. In ihrem ersten Saisonspiel werden die Damen des HSC, den Ortsrivalen OSC Hamm empfangen. Auch im Kader der Damen hat sich einiges getan. Trainerin Vicky Wüste muss diese Saison auf zwei erfahrene Spielerinnen verzichten, hat jedoch auch einen Neuzugang zu verbuchen, der die Mannschaft unterstützen soll. Ebenfalls könnte man dieses Jahr auch auf die Jugend zurückgreifen und sich somit verstärken. Auch die Damen des HSC wollen ihren Kontrahenten ärgern und im ersten Saisonspiel punkten. Neben der zweiten Damen in der Bezirksklasse und der zweiten Herren in der Bezirksliga, startet dann auch um 16 Uhr die dritten Damen ihre Saison in der Franz-Voss Halle.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare