Handball

HSG Rietberg- Mastholte – HSC 08 21:16 (12:9)

HSG Rietberg- Mastholte – HSC 08 21:16 (12:9)

Handball Landesliga Damen

Maike Aderholz, schon am Vortag bei der erfolgreichen ” Zweiten” auf der Platte, warf schon in der 1. Minute den Hammer SportClub in Führung. Hoffnungen auf mehr nährte dieser gelungene Auftakt aber nicht. Auf zu viele Stammspielerinnen musste der HSC beim Spitzenreiter und Meisterschaftsfavoriten Rietberg verzichten. Neben der Langzeitverletzten Charlene Helm mussten die Gäste im Rückraum noch auf Lana Künsken und Katharina Helm und Auf der Linksaußenposition mit Lena Böttcher auf eine der besten Werferinnen der Liga verzichten. Aus der Bezirksliga waren Merle Gertzen und Maren Kleibolde aufgerückt. So hatte sich der Tabellenführer schon bis zur Pausensirene (12:9) ein bisschen abgesetzt. Dann sorgte Lisa Wothe mit zwei Treffern sofort nach Wiederanpfiff vorrübergehend (12:11) für engeren Kontakt. Später hielt vor allem Inga Böttcher im rechten Rückraum mit insgesamt sieben Treffern die Gäste im Spiel. Den meisten Beifall indes kassierte Maria Kötters für ihr erstes Tor nach der Babypause in der 54. Minute. Für eine kleine Aufholjagd war es da einfach zu spät- zumal gegen einen solch starken Gegner in einem Auswärtsspiel.

Den Schlusspunkt unter eine trotz vieler Ausfälle erfolgreiche Saison setzt der Hammer SportClub am kommenden Wochenende. Am Samstag kommt die Eintracht aus Dolberg um 18.30 Uhr zum Saisonfinale in die Franz Voss Sporthalle.

Thun/ Schauer- Hakenesch (1), Fandree, Neumann (2), Wothe (2), Kötters (1), Inga Böttcher (7/4), Kleibolde, Gertzen, Aderholz (3/1), Krampe

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare