Volleyball

Kellerduell in der Bezirksliga

Bezirksliga 13 Männer
SuS Oberaden II – Hammer SportClub 2008 II 0:3 (20:25 22:25 22:25)

Nach gut einem Monat Spielpause trat die 2te Herrenmannschaft des Hammer Sportclubs, zu ihrem letzten Spiel der Hinrunde, gegen den SuS Oberaden an. Trotz mehrerer Ausfälle, die unter anderem Spielertrainer Gonsirowski und Libero Tola betrafen, ließ man sich keinerlei Missmut anmerken. Trotz kleiner anfänglicher Schwierigkeiten, durch die man schnell in Rückstand geriet, konnte man die Anzahl der Fehler stark reduzieren und schließlich den Rückstand von 5 Punkten in eine Führung umwandeln. Aufgrund von starken Angriffen und einer herausragenden Blockarbeit, meißt durch die Angreifer Langenhorst und Dzudtsov, gewann man den ersten Satz kanpp 25:23. Die Freude hielt jedoch nicht lange an, da man sich auf den Gewinn des zweiten Satzes fokussieren wollte. Diesen begann man mit etwas veränderter Aufstellung, sodass man deutlich besser in den Satz startete und die eigene Führung den ganzen Satz behaupten konnte. Zwischenzeitlich kam der Kontrahent aus Oberaden auf einen Punkt heran, da die vorher solide Annahme und das gute Angriffsspiel immer wieder mit Fehlern gespickt war. Trotzdem konnte man durch eine Ansprache des Ersatztrainers Endrit Tola den Satz 25:22 für sich entscheiden. Im dritten Satz führte die Hammenser Mannschaft schnell mit 5:1. Durch eine gezielte Auszeit des Gegners wurde die Mannschaft des Hammer Sportclubs leider etwas aus dem Konzept gebracht und musste den SuS Oberaden wieder ins Spiel bringen. Durch das sehr gute Kombinationsspiel des Zuspielers und Geburtstagskindes Steffen Kortmann und Außenangreifer Long Ngyuen konnten dem Gegner immer wieder Nadelstiche zugeführt werden. Hierdurch resultierte eine komfortable Führung von 24:17. Nachdem der SuS Oberaden auf 24:22 verkürzen konnte, war es ein brachialer Angriff von Martin Langenhorst über die Mittelposition, welcher das Ende des dritten Satzes besiegeln sollte. Mit diesem 3:0 Sieg konnte die 2. Herrenmannschaft ihren ersten Sieg in dieser Saison einfahren. Der Fokus der Mannschaft liegt nun auf dem ersten Rückrundenspiel am kommenden Samstag, den 18.01.2020 gegen Olsberg. Auch in diesem Spiel muss die Mannschaft auf Trainer Gonsirowski und zwei Verletzte verzichten, will aber trotzdem die nächsten Punkte einfahren.

Für den HSC haben gespielt: Alan Dzudtsov, Simon Rosenstein, Martin Langenhorst, Long Ngyuen, Steffen Kortmann, Alex Gora, Jonas Schweda und Cedric Groth

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare