Taekwondo

Kup und Dan Prüfungen der Taekwondo-Abteilung

Am 12.12.21, dem dritten Advent, fand in der Taekwondo-Abteilung des HSCs eine Prüfung statt. Die Großmeisterin Kerstin Hamacher begutachtete dabei die verschiedenen Disziplinen der Kampfkunst nach Alter und Gürtelstufe und attestierte sehr gute Leistungen. Im Graduierungssystem des Taekwondo gibt es zehn Schülergrade, die Kup heißen. Fort dürfen die folgenden Gürtelgrade getragen werden:

  1. Kup: Rabea Wegen, Ackshay Sivananthan, Heinrich Götz, Calvin Strik, Jona Heger
  2. Kup: Liz Westhoff, Georg Peters, Frieder Aus dem Moore
  3. Kup: Mareike Sautmann
  4. Kup: Elisabeth Götz, Konstantin Maisinger, Meike Wermker
  5. Kup: Denis Jäger
  6. Kup: Anne-Rieke Meyer

 

Es ist ein ganz besonderer Moment, wenn ein schwarzer Gurt verliehen wird. In der koreanischen Kampfkunst Taekwondo bescheinigt der erste Dan die Erreichung des Meistergrades. Die Werte des Taekwondos, welche Höflichkeit, Integrität, Geduld, Selbstdisziplin und Unbezwingbarkeit bedeuten, haben die Schüler:innen der Taekwondo-Abteilung des HSC´s Tessa Bertelsmeier, Jennifer Jaszko, Nils Wegen und Kim-Lena Gorschlüter eindrucksvoll bewiesen. Eine besondere Ehre war es, dies von der Großmeisterin Kerstin Hamacher bestätig zu bekommen, welche die Schüler:innen von Cornelius Baar eindringlich auf ihr Können prüfte.

Kerstin Hamacher (Prüferin), Cornelius Baar (Trainer), Nils Wegen, Tessa Bertelsmeier, Kim-Lena Gorschlüter, Jennifer Jaszko

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare