Bogensport

NRW-Team stark – Chinesische Jugend trumpft auf

Am Wochenende fand die diesjährige Para-Landesmeisterschaft der Bogenschützen in Hamm statt. Der HSC 08 hatte in den vergangenen Jahren mit Hilfe diverser Spender und der Stadt Hamm das Gelände barrierefrei umgestaltet. Gepflasterte Wege bis hin zu 90 Meter machten es den Rolli Fahrern und eingeschränkten Schützen einfach bis zu ihrer Scheibe zu gelangen. Maßgeblich beteiligt war dabei Rainer Berges als Behindertenkoordinator der Stadt Hamm, der auch die Sportler begrüßen durfte. Dieser vertritt die Belange und Interessen von Menschen mit Behinderung in Hamm (hier leben zurzeit ca. 21.000 Menschen mit Behinderung) in allen politischen und gesellschaftlichen Bereichen.

Der BRSNW war mit 55 Schützinnen und Schützen aktiv dabei und begrüßte zudem erstmalig acht jugendliche Schützinnen und Schützen aus China, die im Rahmen eines Schüleraustausches derzeit in Deutschland zu Gast sind. Die Schüler stammen aus einer Sportschule in Shanghai und sind Mitglieder des Jugendnationalteams. Das hohe Niveau der Gäste konnte man bereits nach dem ersten Durchgang erkennen und so war es nicht verwunderlich, dass die Teilnehmer aus Asien mit die höchsten Ringzahlen erreichten.

Am Ende des Tages wurden in drei Bogenklassen (Blank, Recurve und Compound) insgesamt 20 Goldmedaillen in den unterschiedlichen Altersklassen, sowie Silber und Bronze vergeben. Natürlich nahmen auch Sportler der HSC-Bogensportabteilung an der Landesmeisterschaft teil und konnten auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken. Bei den Senioren konnte Peter Slotta (622 Ringe) über eine Distanz von 50 Metern den Landesmeistertitel mit deutlichem Abstand vor dem Zweitplatzierten Rolf Wachter (599 Ringe) aus Opladen erringen. Auf dem dritten Platz kam Klaus Thissen (590 Ringe). Leider konnte er seine Leistung von der ersten Runde in der zweiten Runde nicht bestätigen und verbaute sich somit den Sprung auf den Vizemeistertitel. Peter Geissler erreichte mit 495 Ringen den 6. Platz.

Bei den Blankbogenschützen konnte sich Walter Siemes (506 Ringe) auf einer Distanz von 40 Metern den dritten Platz sichern. Die Konkurrenten Andreas Ermet von der BSG Duisburg-Buchholz mit 579 Ringen auf Platz 1 und Ralf Keminke aus Bocholt mit 540 Ringen auf Platz 2 waren allerdings an diesem Tag nicht zu schlagen.

Eine weitere Goldmedaille erkämpfte sich Wolfgang Koel (608 Ringe) bei den Recourveschützen über die Kurzdistanz von 40 Metern. Durch seine konstanten Schießergebnisse in beiden Runden im Gegensatz zu seinen Konkurrenten Viktor Napierski (595 Ringe) von der BSG Duisburg-Buchholz und Wille Hendrik (582 Ringe) von der BSG Neukirchen-Vluyn konnten diese ihm nicht in Bedrängnis bringen. Auf dem unglücklichen 4. Platz kam Peter Kleimann (556 Ringe).

Bei den Sehbehinderten sicherte sich Bärbel Wojaczek mit 149 Ringen den Landesmeistertitel.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare