Bogensport

Osterturnier und Osterfeuer bei den Bogenschützen

Am vergangenen Ostersamstag fand auf dem Außengelände des HSC-Bogensportzentrums das Osterdart-Turnier statt.

 

Bei diesem Turnier stand ganz klar der Spaßfaktor im Vordergrund! Ähnlich wie beim richtigen Dart mussten Punkte abgearbeitet werden, allerdings in unserer Version 5000 anstatt 301 Punkte. Wer als erstes bei 0 ist hat gewonnen, klingt in der Theorie einfach war es in der Praxis allerdings nicht. Die höchste beim Dart zu erzielende Punktzahl ist die 60 (Triple-Feld der 20), dummerweise durfte laut dem Regelwerk der Bogensportversion jedes Feld nur mit einem Pfeil beschossen werden. Sind zwei Pfeile drin gelandet, wurde der zweite Pfeil als 0 gewertet.

Trotz dieser Gemeinheit vom Turnierorganisator Johannes traten 25 Schützen an, um sich ein Geschenk vom Osterhasen zu verdienen. Mit viel Gelächter, Musik und einen 1A-Wetter waren alle Begeistert dabei. Erfreulicherweise traten auch zwei Schützen aus anderen Vereinen an, Raphael Horend (TuS Barop 1862 e.V.) reiste aus Dortmund an und Thomas Libera (STV Wilhelmshaven) sogar aus dem entfernten Wilhelmshaven.

Nach vier Stunden waren die Kräfte dann so langsam durch die Wärme der lachenden Sonne und die Strapazen des Turnieres aufgebraucht. Bei der Siegerehrung wurden alle Teilnehmer damit überrascht, dass sich jeder einen Schokoladen Osterhasen verdient hatte, Platz 1-3 wurden sogar mit einem großen Osterei belohnt. Olaf Wollnik konnte sich mit 2.652 Restpunkten den ersten Platz sichern, dicht gefolgt von Luca Tschorn mit 2688 Punkten. Unsere sportliche Leiterin Jutta Emmerich konnte sich nach einer Gewöhnungsphase in der ersten Runde schließlich auf den dritten Platz “durchboxen”.

Aber noch nicht Ehre genug:

Max Rose ist an diesem Tag 19 Jahre alt geworden und dies wurde gleich genutzt, um ein Ständchen von den versammelten Sportlern und Gästen über sich „ergehen“ zu lassen. Im Anschluss an das Turnier wurde zum Osterfeuer geladen.

Bei einem großen abwechslungsreichen Buffet, was dieses Mal aus Spenden der Vereinsmitglieder bestand, konnten sich alle nach Herzenslust bedienen. Die Getränke des Abends wurden von unseren Turnierschützen auf dem Kreuztaler Hallenturnier erbeutet (Bier Fässchen und Wein) und das Festkomitee hat die Rechnung für alle Flaschenbiere und Softdrink übernommen. Unser Geburtstagskind hat zusätzlich noch ein paar Fässchen gesponsert.

Der Abend klang dann schließlich in einer gemütlichen Runde von Bogensportlern, Tennisspielern und anderen Gästen bei Musik, Geplauder und der gemütlichen Wärme des Feuers aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare