Hauptverein

Positive Diskussionen ebnen den Weg zum vereinseigenen Fitness- und Gesundheitsstudio

Am Samstag tagte der Hauptausschuss um über das neue Bauvorhaben des Hammer SportClub 2008 e.V. zu diskutieren. Der HSC plant, vorbehaltlich der Zustimmung der außerordentlichen Delegiertenversammlung,  im nächsten Jahr ein Fitness- und Gesundheitsstudio im vereinseigenen Sportpark zu bauen.

Kai Hegemann erläuterte den Anwesenden, dass der HSC an einem Punkt sei, indem ein Vereinswachstum kaum noch möglich ist. Die Hallenzeiten seien ausgereizt, in den Mannschaftssportarten sei man in allen Bereichen gut aufgestellt. Es sei nun an der Zeit neue Angebote zu schaffen und auf Trends des Sportwesens zu reagieren. Dies belegte Hegemann mit der aktuellen Mitgliederentwicklung des DOSB und der Fitnessbranche. “In den letzten zehn Jahren stagniert die Mitgliedszahl im DOSB. Im gleichen Zeitraum konnten sich die Mitgliedszahlen der Fitnessbranche fast verdoppeln”, so Hegemann.

Das Projekt wurden bereits im geschäftsführenden Vorstand besprochen und nun den Abteilungsvorständen vorgestellt. Das Fitness- und Gesundheitsstudio soll neben neuen Mitgliedern, insbesondere auch den bereits vorhandenen Mitgliedern neue Trainingsmöglichkeiten bieten.  Neben einer großen Trainingsfläche, welche durch einen modernen Milon-Zirkel auch für den Reha-Bereich genutzt werden kann, sollen zwei neue Kursräume entstehen, in denen das Fitness- und Reha-Angebot beim Hammer SportClub weiter ausgebaut werden soll.

Hegemann hielt fest, dass sich das Studio selber tragen werde und vorhandene Mitglieder spezielle Konditionen für das Studio erhalten werden. “Das Studio ermöglicht uns neue Mitglieder anzusprechen und den Wunsch nach individuellen Trainingszeiten nachzukommen. Am jetzigen Sportangebot wird sich aber nichts ändern.”

Der Hauptausschuss gab viele Anregungen und informierte sich über die neuen Pläne. Es entstanden positive Diskussionen über die weiteren Schritte zur Verwirklichung dieses Projektes. Es wurde beschlossen, dass es am Mittwoch, den 11.07.2018 um 20:00 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle Mitglieder und Interessenten des Studios geben wird, bei der das Projekt erklärt wird und offene Fragen geklärt werden können. “Bei so einem großen Projekt sollen auch die Mitglieder frühzeitig über das Vorhaben informiert werden und die Möglichkeiten und Chancen erläutert bekommen”, erklärt Hegemann und hofft auf eine rege Teilnahme an der Veranstaltung.

Am Donnerstag, den 30.08.2018 um 19:00 Uhr wird es eine außerordentliche Delegiertenversammlung geben, bei der dann über das Projekt abgestimmt werden wird. Die Einladung wird den jeweiligen Delegierten in den nächsten Tagen zugesandt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare