Bogensport

Premiere bei den Bogenschützen des HSC 08

Waren die Bogenschützen bereits in der Vergangenheit Ausrichter für Bezirks- und Landesmeisterschaften im Freien, so stand am vergangenen Wochenende erstmals Ligaschiessen in Westtünnen an. Austragungsort war nicht die eigene Halle des Bogensportzentrums, sondern die HSC-Tennishalle in unmittelbarer Nähe.

Insgesamt 30 Mannschaften der Verbandsliga, Westfalenliga, Verbandsoberliga bis zur Regionalliga kamen zum Wettkampf nach Hamm-Westtünnen. Rund 200 Schützen standen an dem Wochenende an der Schießlinie. Die Schützen des HSC 08 starteten mit der ersten Mannschaft in der Regionalliga West und mit der zweiten Mannschaft in der Verbandsliga 1.

Die erste Mannschaft des HSC 08 konnte durch 6 Siege und 1 Niederlage ihre derzeitige Leistungsstärke in der Regionalliga abrufen. Bei teilweise sehr engen Matches konnte die Heimmannschaft sofort gegen TuS Barop mit 7:1 Punkten den ersten Sieg einfahren. Lediglich der zweite Satz ging hier unentschieden aus. Gegen die Mannschaft aus Düren ging zwar der erste Satz verloren, doch die nächsten 3 Sätze wurden wieder für sich entschieden. Auch gegen die BGG Aachen ging das Match mit einem verlorenen Satz an die Heimmannschaft. Gegen Iserlohn musste kein Satz abgegeben werden und das Match ging wiederum an den HSC 08. Gleiches gelang mit klarer Überlegenheit auch gegen den BBS Laudorf. Als dann die Nachbarn vom CfB Soest an die Schießlinie traten, mussten die ersten beiden Sätze abgeben werden Der dritte Satz ging dann wieder an den HSC 08. Allerdings reichte es dann in den weiteren zwei Sätzen nur noch für ein Unentschieden. Das Match ging damit an den CfB Soest. Als letzter Gegner dieses Spieltages kam der SV Arolsen an die Schießlinie. Nach einem Unentschieden im ersten Satz und einem verlorenen zweiten Satz ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft und die nächsten 3 Sätze konnten gewonnen werden.

Nach diesem Schießtag war Lohn für die Leistung der dritte Tabellenplatz. Leider musste die Mannschaft am ersten Schießtag auf ihren Spitzenschützen Lars Derek Hoffmann verzichten und hat damit kaum eine Chance wie im letzten Jahr den ersten Tabellenplatz zu erreichen. Der zweite Platz dürfte bei entsprechender Schießleistung möglich sein.

Mannschaft: Lars Derek Hoffmann, Max Rose, Johannes Buschkamp, Kathrin Wichert, Christoph Kortmann, Lukas Bonnermann

In der Verbandsliga 1 musste sich die zweite Mannschaft des HSC 08 nur einmal geschlagen geben. Nach klaren Siegen gegen Averdissen und Sennestadt ohne Satzverlust ging gegen Ennepe-Ruhr der erste Satz an den Gegner. Die nächsten 3 Sätze wurden aber wieder klar gewonnen und man konnte entspannt in das Spiel gegen den schärfsten Konkurrenten TV Blomberg gehen. Trotz eines gewonnen ersten Satzes und eines Unentschiedens im zweiten Satz und damit mit einer guten Ausgangsposition gingen die weiteren drei Sätze verloren. Dieser Punktverlust war noch im ersten Satz gegen den letzten Gegner Viktoria Rietberg zu spüren. Nach dem ersten verlorenen Satz besann man sich wieder auf seine Stärke und konnte die nächsten Sätze für sich entscheiden. Damit setzte sich die zweite Mannschaft des HSC 08 an der Tabellenspitze mit 26:4 Punkten vor dem TV Blomberg mit 21:9 Punkten und des BSC Sennestadt mit 17:6 Punkten. Für den nächsten Wettkampf sollte dies eine gute Ausgangsposition sein. Erfreulich waren die Leistungen der Jungschützen Felix Müller und Leonas Witte neben Patrik Regner, Michael Scheiba, Sebastian Ruby und Olaf Wolnik.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare