Tischtennis

Mit blauem Auge davongekommen

LTV Lippstadt II – Hammer SportClub 7:9
Tischtennis Landesliga Herren

Die erste Mannschaft des Hammer SportClubs bleibt in der Rückrunde weiter ungeschlagen und ist nun bis auf drei Punkte an den diesmal nicht siegreichen Spitzenreiter, die TTF Bönen II, herangerückt. Aus den Doppeln startete man erwartungsgemäß positiv mit 2:1, wobei sich nur die Paarung Dreimann/Mehringskötter knapp geschlagen geben musste. In der ersten Einzelrunde konnten nur Kapitän Küstermeier gegen Kramer sowie Mehringskötter gegen Ersatzmann Wenzel gewinnen. Als dann auch noch Küstermeier gegen Youngster Goebel zum ersten mal im 5. Satz bezwungen werden konnte, lagen die Hammer mit 6:4 im Rückstand. Man drehte jedoch die Partie mit 4 Einzelsiegen in 5 Partien, wobei nur Drave den an diesem Tage stark aufspielenden und ungeschlagenem Osburg gratulieren musste. Ein sicherer Sieg im Abschlussdoppel von Dreimann/Mehringskötter sicherte den am Ende knappen 9:7 Erfolg.

Vorbericht:

Weiterhin ohne Niederlage in der Rückrunde trifft der Hammer SportClub am Wochenende auf die NRW-Liga-Reserve des LTV Lippstadt. Dieser konnte am vergangenen Spieltag den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren, ist aber noch nicht vollends von jeglichen Abstiegssorgen befreit, denn es warten noch so manche Spitzenmannschaften. Dementsprechend rechnet das Team um Kapitän Stellan Küstermeier mit einiger Gegenwehr, wenngleich das Hinspiel mit 9:5 siegreich gestaltet werden konnte. Mit einem Sieg würde man die direkten Verfolger TV Fredeburg und Westfalia Rhynern auf Distanz halten. Anschlag ist am kommenden Samstag um 18:30 Uhr in der Sporthalle der Realschulen Drost-Rose und Edith-Stein in Lippstadt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare