Tennis

Tennis-Herren 40 auf Meisterschaftskurs

Am 05.09 hat die Tennismannschaft der Herren 40 den THC BW Lütgendortmund empfangen. Der Wettergott hat es zuerst nicht so gut gemeint. Zum eigentlichen Start regnete es noch aus allen Wolken. Man entschied sich aber trotzdem abzuwarten und den Spieltag noch am Samstag durchzuführen. Und es war genau die richtige Entscheidung. Mit drei Stunden Verspätung konnte dann endlich der erste Ball gespielt werden.

Timm Lohmann eröffnete das an 1 gesetzte Einzel als Favorit für dieses Spiel. Und obwohl er manchmal verspätet am Ball war, aber technisch bestens ausgestattet gab Timm nur seine 2 obligatorischen Spiele zum 6:1 6:1 ab. Gegen seine Präzision in den Grundschlägen und den gut platzierten Kick-Aufschlägen konnte sein Gegenüber keine passenden Antworten liefern.

Das 2. Einzel bestritt Kai Schäfers, der nebenbei sehr erfolgreich im Segelsport unterwegs ist, und auch daher eine unfassbare mentale Stärke mitbringt. Diese mentale Stärke war in seinem Spiel auch dringend gefordert. Sein Gegner startete druckvoll und sicher im eigenen Spiel und ging mit 4:1 in Führung. Mit dem im Hinterkopf vielleicht schon sicher geglaubten Satz musste er jedoch zusehen wie Kai kampfstark auf 4:5 heran kam. In einem hart umkämpften Schlussspurt sicherte sich Kai Satz 1 mit 7:5. Auch hochkarätige Ballwechsel im 2. Satz ließen kein Spiel des Gegners mehr zu, sodass es am Ende 7:5 6:0 für Kai hieß.

Das 3. Einzel spielte Lars Kapern, der es anscheinend liebt seine Spiele im Match-Tiebreak zu gewinnen. Den ersten Satz konnte er recht zügig mit 6:1 für sich entscheiden. Der 2. Satz gestaltete sich bis zum 4:4 recht ausgeglichen, als Lars ein Break hinnehmen musste. Sein Gegner servierte den 2. Satz zum 4:6 aus. Wie Anfangs erwähnt musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Etwas fahrlässig in dieser entscheidenden Phase des Spiels und nicht entschlossen am Netz lag Lars schnell mit 1:6 hinten. Beim Versuch den Sack zu zumachen zeigte sein Gegner Nerven. Lars kam noch bis auf 8:9 ran. Doch schlussendlich konnte er es nicht verhindern sein Match mit 6:1 4:6 8:10 abzugeben.

Im 4. Einzel spielte Patrick Weigel. Sein Sieg aus dem letzten Mixed 40 Spiel gab ihm anscheinend Rückenwind. Denn er spielte konzentriert auf demselben Niveau weiter. Auch aufgrund der vielen “unforced errors” seines Gegners hatte er ein recht leichtes Spiel und gab im gesamten Match nur drei Spiele ab. Am Ende ein sicheres 6:3 6:0.

Nach den Einzeln lag der HSC08 komfortabel mit 3:1 in Führung. Ohne groß rum zuexperimentieren wurden die Doppel von oben nach unten aufgestellt. Timm und Kai konnten trotz gut mitspielender Gegner sicher mit 6:3 6:1 gewinnen.

Mit etwas Wut im Bauch wollte sich Lars an der Seite von Patrick im Doppel bei seinem Einzelgegner revanchieren. Im Aufschlag viel konsequenter und mit einem am Netz aggressiv spielenden Patrick gelang ihm dieses Unternehmen auch bravourös. 6:0 6:1 hieß es schlussendlich.

Am Ende des Spieltages bei Sonnenschein, wer hätte das bei Spielbeginn gedacht, wurde ein klarer 5:1 Heimsieg gefeiert. Die Herren 40 sind weiter auf Meisterschaftskurs. Das entscheidende Spiel um die Meisterschaft wird am 12.09 beim zweitplatzierten Soester TC stattfinden. Dort wird der HSC 08 als Tabellenführer versuchen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare