Tischtennis

Überraschung ist ausgeblieben

Tischtennis Landesliga Gruppe 2

TTV Preußen 47 Lünen – Hammer SportClub 2008         9:5

 

Zunächst stand das Spiel des Hammer SportClub 2008 e.V. beim TTV Preußen 47 Lünen unter keinem guten Stern, denn kurzfristig mussten Kilian Keilinghaus (beruflich) und Georg Busemann (krank) das Spiel absagen. Es gelang Kapitän Stellan Küstermeier jedoch mit Kay Mehringskötter und Jürgen Sattler adäquaten Ersatz zu motivieren. Als dann noch feststand, dass die Gastgeber ohne ihre ungeschlagene Nummer eins, Kay Langele, antreten würden, hofften die Berger etwas Zählbares mitnehmen zu können. Doch die Hoffnung wurde bereits nach den Doppeln gedämpft. Während Küstermeier/Schaefer klar verloren und Drave/Sattler im Gegenzug klar gewannen, so konnten Dreimann/Mehringskötter eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen und die Gäste gingen nicht nur 2:1 in Führung, sondern legten am oberen Paarkreuz mit zwei Siegen von Nicolas gegen Küstermeier und Safar gegen Dreimann nach. Drave konnte auf Berger Seite gegen Eppich zwar verkürzen, doch mussten Schaefer und Sattler ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Nachdem Mehringskötter sein Spiel siegreich gestalten konnte, hatten Dreimann und Küstermeier an diesem Tag gegen das starke obere Paarkreuz der Gastgeber keine Chance. Als Schaefer und Drave auf 8:5 verkürzen konnten, keimte noch einmal etwas Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Doch Mehringskötter verlor in drei hart umkämpften Sätzen mit 3:0 und der HSC 08 somit beide Punkte. Am letzten Spiel der Hinrunde treffen die Berger auf Bergkamen-Rünthe. Hier ist ein Sieg Pflicht um den Abstand zu den vermehrten Abstiegsrängen zu wahren.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare