Tischtennis

Verdiente Niederlage im Kurort

Verdiente Niederlage im Kurort

Sofortige Chance der Wiedergutmachung

Am vergangenen Samstag musste die Mannschaft aus Hamm Berge in Bad Sassendorf eine 9-3 Niederlage einstecken. Der Gastgeber aus dem Kurort stellte zu Beginn unerwartet die Doppel um, was sich in Form einer 2-1 Führung auszahlen sollte. In den folgenden Einzeln konnte sich aus Hammer Sicht nur noch Drave gegen Fortmann und Dreimann gegen Pekrul durchsetzen, so dass am Ende eine in dieser Höhe unerwartete, aber verdiente Niederlage feststand.

Bereits am kommenden Dienstag hat die Mannschaft um Kapitän Küstermeier jedoch wieder die Chance auf Wiedergutmachung. Diesmal reist die Mannschaft zum nahen Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der TTF Bönen. Unabhängig von der Tabellensituation wird vieles davon abhängen, in welcher Aufstellung die Bönener an die Tische gehen. Sofern Bönen die beste Truppe an die Tische bekommt, handelt es sich um eine der Spitzenmannschaften der Liga. Aber auch in dieser Konstellation haben die Hammer im Hinspiel gegen Bönen einen Heimsieg eingefahren, so dass ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden kann. Anschlag ist um 19.30 Uhr in der Zweifachsporthalle der Pestalozzihauptschule in Bönen.

 

 

Vorbericht:
Spiel auf Augenhöhe erwartet

Am kommenden Samstag reist die Mannschaft um Spitzenspieler Dreimann als aktuell Vierter der Landesliga in Bestbesetzung zum Auswärtspiel nach Bad Sassendorf. Der Gastgeber um Kapitän Hoischen nimmt aktuell den siebten Tabellenplatz ein.

In der Vergangenheit kam es auf Grund der Ausgeglichenheit der Mannschaften häufig zu spannenden Spielen mit unterschiedlichen Siegern. In der Hinrunde konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften entscheidend durchsetzen, so dass man sich nach einem umkämpften Spiel auf beiden Seiten mit einem Punkt zufriedengeben musste.

Auch am kommenden Samstag sollte es wieder spannend werden, wobei die Mannschaft mit der besseren Doppelaufstellung sowie der besseren Tagesform am Ende die Nase vorne haben könnte. Anschlag ist bereits um 14 Uhr in der Sälzergrundschule in Bad Sassendorf.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare