Tischtennis

Verdienter Punkt beim Spitzenreiter

Verdienter Punkt beim Spitzenreiter

Nach fast vier hart umkämpften Stunden endete das Auswärtsspiel des HSC beim Tabellenführer aus Werl mit einer Punkteteilung.

Zu Beginn konnte sich die Gäste durch zwei Doppelsiege von Dreimann/Mehringskötter gegen Niedieker/Schmiegel und Küstermeier/Schaefer gegen die in der bisherigen Rückrunde ungeschlagenen Kühl/Tejgel in Führung bringen, welche jedoch durch Niederlagen von Drave/Zenses gegen Kleineberg/Willmund im dritten Doppel und durch zwei Einzelniederlagen am oberen Paarkreuz verloren ging. Am mittleren Paarkreuz sollte es besser laufen. Sowohl Drave gegen Niedieker, als auch Schaefer gegen Kleineberg konnte Punkte für die Berger Mannschaft erringen. Am unteren Paarkreuz gewann Mehringskötter sicher gegen Schmiegel, während parallel Zenses dem Werler Willmund zum Sieg gratulieren musste.

Auch am oberen Paarkreuz lief es nun besser für die Hammer, da sich sowohl Dreimann gegen Kühl, als auch Küstermeier gegen Tejgel durchsetzen konnten. Leider konnten die Erfolge am mittleren Paarkreuz nicht wiederholt werden, so dass Schaefer nach fünf Sätzen gegen Niedieker unterlag, während Drave gegen Kleineberg in drei Sätzen chancenlos war. Mehringskötter konnte gegen Willmund nach fünf rassigen Sätzen die Oberhand behalten, so dass man mit einer 6-8 Führung in die letzen beiden Spiele ging. Aber auch im zweiten Einzel fand Zenses an diesem Tag nicht zu seiner Form, so dass Werl auf 7-8 verkürzen konnte. Im hochklassigen Abschlussdoppel mussten sich Dreimann/Mehringskötter gegen Kühl/Tejgel geschlagen geben, so dass am Ende das gerechte Remis auf der Anzeigetafel stand.

Der HSC bleibt somit auf dem vierten Tabellenplatz und hat weiterhin für die Zukunft die Aufgabe, Konstanz in die teilweise sehr guten Mannschaftsleistungen zu bringen. Die gastgebende Mannschaft aus Werl kann die Tabellenführung behaupten, da parallel der direkte Aufstiegskonkurrent aus Menne überraschend das Auswärtsspiel in Lippstadt verlor.

HSC: Dreimann (1,5), Küstermeiner (1,5), Schaefer (1,5), Drave (1), Mehringskötter (2,5), Zenses (0)

 

 

Vorbericht:
Tischtennis Landesliga TTC Turflon Werl –  Hammer SportClub

Am kommenden Samstag darf sich die Mannschaft aus Hamm Berge beim Spitzenreiter in Werl vorstellen.

Während sich Werl mit aktuell 5 Minuspunkten im Kampf um den Aufstieg keinen Punktverlust erlauben darf, kann der Gast aus Berge als Tabellenvierter frei aufspielen. Leicht wird es für die Gästemannschaft jedoch sicherlich nicht, verfügt doch Werl über eine sehr ausgeglichene Mannschaft auf hohem Niveau, die zudem zusätzlich noch gute Doppelleistungen auf die Platten bringt. Das jedoch auch die Hammer über ein gutes Team verfügen, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass 2 der 5 Werler Minuspunkte im Hinspiel in Berge blieben.

Anschlag zu diesem interessanten Duell ist bereits um 16 Uhr in der Ursulinenrealschule in Werl.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare