Bogensport

Vier Bezirksmeistertitel für die Bogenschützen

Erstmals wurde das neue Außengelände nach den Vereinsmeisterschaften für einen offiziellen Wettkampf genutzt. Die Bezirksmeisterschaften des DBSV konnten am Pfingstsonntag bei herrlichem Wetter, guter Organisation und einer imposanten Schießanlage durchgeführt werden.

51 Schützinnen und Schützen traten an die Schießlinie um sich für die Landesmeisterschaft qualifizieren zu können. Geschossen wurde die Große FITA, und zwar mit jeweils 36 Pfeilen auf vier unterschiedliche Entfernungen von 30 m bis 90 m.

Erfreulich war, dass sich alle Starterinnen und Starter der HSC-Bogensportabteilung auf dem Treppchen wiederfanden. Peter Slotta erreichte mit 1206 Ringen bei den Herren Ü 55 Recurve den Bezirksmeistertitel wie auch Roland Böller mit 1180 Ringen bei den Herren Ü 65 Recurve. Bei den Compoundschützen sicherte sichte sich Jens Wirthmann den 2. Platz. Thorsten Kloß mit 1346 Ringen musste sich bei den Herren Ü 45 mit dem 2. Platz begnügen und Andreas Bergmeier belegte mit 1311 Ringen den 3. Platz. Bei den Herren Ü 55 konnte Robert Hesse mit 1371 Ringen ebenfalls den Bezirksmeistertitel erringen.

Sabrina Dübel hatte bei den Damen Compound keine Schwierigkeiten ihre Leistung abzurufen und mit 1291 Ringen den ersten Platz zu belegen. Bei den Blankbogenschützen startete Walter Siemes und belegte mit 1101 Ringen ebenfalls den 1. Platz.

Damit sicherten sich die Schützen des HSC 08 auf eigenem Platz insgesamt 4 Bezirksmeistertitel, einen zweiten und einen dritten Platz. Damit dürften sich auch alle für die Landesmeisterschaften am 16.06. – 17.06.2018 qualifiziert haben. Diese findet auch in Hamm statt. Es werden dann insgesamt 240 Schützinnen und Schützen erwartet. Aber es stehen in diesem Jahr noch weitere offizielle Turniere wie z. B. für den Behindertenbereich an. Die Organisation und die Durchführung ist für die Verantwortlichen der Bogensportabteilung schon ein Kraftakt, der nur mit Freude am Sport gemeistert werden kann. Eine große Stütze dabei sind die jungen Schützen des Leistungskaders.

Gonsirowski

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare