Bogensport

Voller Erfolg bei den Landesmeisterschaften der Bogenschützen in Hamm

Nach der Einweihung des neuen HSC-Außengeländes bei der Vereinsmeisterschaft am 01.05.2018 war das Gelände am vergangenen Wochenende Ort der Landesmeisterschaften des Bogensportverbandes Nordrhein-Westfalen. Bereits früh morgens trafen die Bogenschützen und -schützinnen aus ganz NRW ein. Nach Anmeldung und Bogenkontrolle konnten einige Probepassen geschossen werden. Es wurden vier unterschiedliche Entfernungen geschossen, und zwar je nach Klasse von 20 m bis 90 m.

Am Samstag war leider nur ein Starter des Hamm SportClub 2008 an der Schießlinie. Bei schönstem Sommerwetter erreichte Walter Siemes in der Ü55 Blankbogenklasse mit 1071 Ringen den 5. Platz.

Anders sah es am Sonntag aus. Aufgrund der Windkapriolen, die den Schützen einiges abverlangten, konnte Peter Slotta seinen Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften nicht wiederholen und erreichte mit 1107 Ringen bei der Herren Ü55-Recurve-Konkurrenz nur den 6. Platz. Besser erging es Roland Böllert bei den Ü65-Recurve. Mit 1183 Ringen erkämpfte er sich trotz körperlicher Probleme den ersten Platz. In der Compound-Klasse Herren fand sich Jens Wirtmann letztendlich mit 1214 Ringen im Mittelfeld wieder. Besser erging es Thorsten Kloß in der Herren Ü45-Compound-Klasse.

Mit 1316 Ringen musste er nur seinem Konkurrenten vom SV Varl Bogensport Vorrang lassen und erkämpfte sich den Vizemeistertitel. Andreas Bergmeier landete mit 1225 Ringen auf den 5. Platz. Bei den Herren Ü55 erreichte Robert Hesse letztendlich ungefährdet den ersten Platz. Hatte es doch zuvor aufgrund eines Übermittlungsfehlers eine Schreckminute gegeben, da ihm 100 Ringe zu wenig angegeben worden war. Sabrina Dübel machte es bei den Damen ihren Mannschaftskollegen nach und gewann mit 1251 Ringen vor ihrer Konkurrenz. In der Mannschaftswertung belegten dann Robert Hesse, Thorsten Kloß und Andreas Bergmeier den ersten Platz und damit den Landesmeistertitel.

Alle aktiven Sportler wie auch die Verbandsvertreter waren voll Lobes über die vorbildliche Schießanlage des HSC 08 in Westtünnen. Insbesondere die Organisation durch den Leistungskader der Bogensportabteilung des Vereins wurde von den Offiziellen herausgestellt. Abgerundet wurde die Landesmeisterschaft durch die sportliche Leitung, Jutta Emmerich, die neben der Planung der Veranstaltung auch für die Verpflegung der Sportler Sorge trug. Der Bogensportverband hat bereits im Vorfeld die Leistungsfähigkeit des heimischen Vereins gesehen und die Landesmeisterschaften der Jahre 2019 und 2020 auch nach Westtünnen vergeben.

 

Gonsirowski

 

Zu den Ergebnislisten geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare