Volleyball

Niederlage für die Volleyballdamen im zweiten Saisonspiel

Hammer SportClub 2008 – SuS Oberaden I; Ergebnis: 0:3 (17:25, 24:26, 18:25)

Die 1. Damenmannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. konnte in ihrem zweiten Saisonspiel nicht an die starke Leistung vom ersten Spieltag anknüpfen und musste eine 0:3 Niederlage gegen die Mädels vom SuS Oberaden hinnehmen. Die Oberadernerinnen präsentierten sich von der ersten Sekunde an sehr präsent und angriffslustig und forderten die Damen des HSC mit ihrem variablen Spiel. „Im ersten Satz haben wir einfach zu lange gebraucht um ins Spiel zu finden, sodass wir diesen deutlich abgeben mussten“, resümiert Mittelangreiferin Kari Weber. „In den nächsten Sätzen gelang uns dies besser, jedoch fehlte uns leider die Konstanz, sodass es schlussendlich zu keinem Satzgewinn reichte.“ Der Mannschaft war der Wille anzusehen, jedoch traten zu viele Unstimmigkeiten auf, die zu unnötigen Punktverlusten führten. „Wir werden in den kommenden spielfreien Wochen definitiv daran arbeiten unsere Kommunikation auf dem Feld zu verbessern und Zuständigkeiten weiter zu klären und zu festigen“, erklärt Trainer Patrick Lange. „Es sind viele gute Ansätze in unserem Spiel vorhanden, jedoch müssen wir weiter daran feilen und diese ausbauen, um auch die starken Teams der Liga schlagen zu können.“ Aufgrund der anstehenden Herbstferien steht nun eine 6-wöchige Spielpause an, während welcher weiter konzentriert trainiert wird. Das nächste Spiel findet am 10.11 in Bergkamen statt. Gegner ist DJK Grün-Weiß Werl.

Gespielt haben für den HSC: Mara Berges, Sophia Brodowski, Joana Klose, Ramona Koch, Melanie Meyer, Annalena Redeker, Jule Schellok, Yvonne Schmidt, Kari Weber, Vicky Wüste

 

———- Vorbericht ————-

 

Nach einem gelungenen Saisonstart letzte Woche gegen den TuS Echthausen möchte die 1. Damenmannschaft des HSC an diesem Wochenende an den Erfolg der vergangen Woche anknüpfen und mit aller Kraft erneut angreifen. Gegner ist die erste Mannschaft des SuS Oberaden. „Wir gehen davon aus, dass uns mit Oberaden eine ähnlich starke Mannschaft wie vergangenes Wochenende gegenübersteht, weshalb wir versuchen werden mit dem gleichen Druck aufzuspielen wie im letzten Spiel“, erklärt Zuspielerin Vicky Wüste. Mit dem SuS Oberaden steht den Mädels vom HSC, wie zuvor auch beim Spiel gegen Echthausen, ein neuer unbekannter Gegner gegenüber. „Da wir nicht wissen, wie das Team von Oberaden auftreten wird, haben wir uns im Training diese Woche einzig auf die Dinge konzentriert, die im letzten Spiel noch ausbaufähig waren“, so Neucoach Patrick Lange. Vor allem Zuständigkeiten wurden geklärt, um Punktverluste durch fehlende Absprache wie im vergangen Spiel zu vermeiden. „Wir freuen uns alle auf ein anspruchsvolles Spiel und sind motiviert genauso dynamisch an die Sache ranzugehen wie vergangenes Wochenende“, zeigt sich Außenangreiferin Joana Klose optimistisch. Sollte dies den Mädels des HSC gelingen, stehen die Chancen gut mit einem zweiten Sieg aus dem zweiten Saisonspiel nach Hause zu kommen.

Gespielt wird am Sonntag, 29.09 um 11:30 in der Sporthalle des Archigymnasiums in Soest.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare