Volleyball

Erste Heimspiel Niederlage seit fast zwei Jahren

Herren Oberliga Volleyball

FC Augustdorf – Hammer SportClub 2008 2:3 (25:20, 27:29, 21:25, 25:21, 10:15)

Die Volleyballer des Hammer SportClub 2008 verloren vor heimischer Kulisse mit 2:3 gegen den ebenfalls aus der Verbandsliga aufgestiegenen FC Augustdorf. Der erste Satz begann durchwachsen und man lag schnell einige Punkte zurück. Der Hammer SC schaffte es aber den Satz noch mit 25:20 zu gewinnen. Im zweiten Durchgang hatten lange die HSCler die Nase vorn bis zum Stand von 24:22. Nachdem man zwei Satzbälle zum 2. Satzgewinn nicht nutzen konnte holten sich die Augustdorfer den 2. Durchgang in der Verlängerung mit 27:29. Im dritten Satz wirkte das Spiel der Hammer vor allem Anfangs apathisch, aufgrund der zwei vergebenen Satzbälle im zweiten Satz. Auf diesem Tief kam man bis zum Satzende nicht richtig raus und verlor diesen mit 21:25. Im vierten Satz konnte der stellvertretende Spielertrainer Sascha Hennig die Zeichen richtig deuten und stellte das Team etwas um. Nach der Umstellung wurde der 4. Satz relativ ungefährdet mit 25:21 gewonnen. Im 5. Satz aber ein ähnliches Bild wie im 3. Satz. Das Hammer Team wirkte im Tie-Break nichtmehr spritzig genug um das Spiel zu gewinnen. Am Ende standen die Augustdorfer mit 2:3 (25:20, 27:29, 21:25, 25:21, 10:15) als verdienter Sieger der Partie fest. Die Volleyballer des HSC 08 agierten in Ihrem zweiten Saisonspiel aber schon deutlich besser in der Feldabwehr und in der Annahme. So ist doch das gesamte Team zuversichtlich sich im kommenden Spiel gegen den TV Hörde nochmals zu steigern um so den ersten Sieg der Saison einzufahren.

Es spielten: Nils Boelcke, Robin Breuer, Jan Bernardy, Lukas Haverkamp, Robin Ritter, Daniel Gerner,  Patrick Lange, Valentin Rentsch, Eike Meyer, Steffen Kirchhoff, Tim Gossen, Sascha Hennig

 

——————- Vorbericht ——————

 

Am Samstag findet das erste Heimspiel nach dem Aufstieg der HSC-Volleyballer in die Oberliga statt. Die meisten aus dem Team erinnern sich noch allzu gut an das letzte Heimspiel der vergangenen Saison, bei dem die Franz-Voss-Halle zu einem Hexenkessel wurde und man die Meisterschaft gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Dresselndorf vorzeitig sichern konnte. Das Spiel am Samstag wird aber unter einem ganz anderen Stern stehen. Denn erstmals seit 2 Jahren spielt man vor Heimischer Kulisse wieder auf ein Großfeld, d.h. man hat die gesamte Dreifachhalle am Südbad zum spielen. Der Gegner Augustdorf ist ebenfalls Aufsteiger aus der Verbandsliga und hat ebenfalls das erste Spiel der Saison verloren.

Die Hammer Volleyballer hoffen, dass wieder so viele Zuschauer wie beim letzten Heimspiel kommen. Auf der Tribüne in der Franz-Voss-Halle wird auf jeden Fall genug Platz sein für alle, die das Spiel anschauen möchten. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare