Bogensport

Vorgezogene Abteilungsversammlung bei den Bogenschützen des HSC 08

Deutsche Meisterschaften 2021 in der Halle finden in Hamm statt

 

Die Anfrage des Deutschen Schützenbundes kam 2019 überraschend. Gesucht wurde ein Ausrichter für die Deutschen Meisterschaften 2021 in der Halle. Rund 600 Spitzensportler werden bei einer Deutschen Meisterschaft erwartet. Natürlich auch die nationalen Spitzenschützen. Für den Abteilungsvorstand kam nach intensiver Beratung, insbesondere auch mit dem Hauptvorstand des HSC 08, nur die Zusage infrage. Aber da auch die Hilfe der gesamten Bogensportabteilung gefragt sein wird, wurde in einer vorgezogenen Abteilungsversammlung nicht nur der Vorstand neu gewählt, sondern auch die Zustimmung der Mitglieder zur Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft eingeholt. Insgesamt 82 anwesende Sportschützen konnten dann dem Bericht der sportlichen Leiterin Jutta Emmerich die Erfolge des vergangenen Jahres entnehmen. Es wurden Bezirks- und Landesmeisterschaften auf dem Bogensportgeländes des HSC 08 durchgeführt und die Abteilung war Gastgeber für den deutschen Bogenleistungskaders. Insgesamt standen 133 Bogenschützen des HSC 08 bei den verschiedensten Turnieren an der Schießlinie. Es wurden 72 Medaillen mit nach Hause gebracht. Durch diese Erfolge können in diesem Jahr 13 Sportler der Bogensportabteilung an den Deutschen Meisterschaften des DSB in Hof und 10 Sportler an den Deutschen Meisterschaften des Behindertenverbandes in Leverkusen teilnehmen. Alle erfolgreichen Bogenschützen bat Jutta Emmerich dann während der Abteilungsversammlung nach vorne und gratulierte noch einmal für die erbrachten Leistungen. Sie blickte aber auch in die Zukunft. Das kommende Jahr werde von der Ausrichtung von Bezirks- und Landesmeisterschaften geprägt sein. Dazu komme noch die Ausrichtung der Deutsche Meisterschaft outdoor für den Behinderten und Rehabilitationsverband und die Ausrichtung der Deutschen Hochschulmeisterschaften. Das Landeskader Rheinland werde auf dem Gelände des HSC 08 zu Gast sein und die amerikanische Nationalmannschaft beabsichtige ihre Vorbereitung zum Weltcup in Berlin in Westtünnen durchzuführen. Außerdem werde die Bogensportabteilung Gastgeber eines Jugendcamps des DBSV auf dem Bogensportgelände in Westtünnen sein. Jutta Emmerich, erklärte dann aufgrund der vielfältigen anderen Verpflichtungen ihren Rücktritt als langjährige sportliche Leitung. Sie hielt noch einen Rückblick auf die Erfolgsgeschichte der Abteilung und die Ergänzung der von ihr gegründeten Bogensportschule „Bogensport Aktiv“ mit dem HSC 08, die eine fachgerechte, strukturierte und nachhaltige Ausbildung von Bogenschützen ermöglichte und zusätzlich für zusätzliche Mitglieder des Vereins sorgte. Die Abteilungsmitglieder dankten ihr mit einem lang anhaltenden Applaus. Nach dem weiteren Bericht des Vorstandes durch den Vorsitzenden Michael Siggemann und den Bericht der Jugendleitung durch Rolf Becker wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Auf Vorschlag des Vorstandes wurde danach Michael Siggemann ohne Gegenstimmen wie auch die Jugendleitung mit Rolf Becker und Udo Gonsirowski wiedergewählt. Als geschäftsführender sportlicher Leiter wurde Lars-Derek Hoffmann ohne Gegenstimme als Nachfolger von Jutta Emmerich gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare