Faustball

Wieder Platz sechs für HSC-Faustballerinnen bei der Norddeutschen Meisterschaft

Ein erneuter sechster Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften gibt es am Ende der Saison für die Faustballerinnen des Hammer SportClub 2008 e.V. Als beste nicht-niedersächsische Mannschaft konnte man zufrieden auf das vergangene Wochenende zurückschauen.

Am Samstag musste sich das U14-Team vom HSC erst gegen den späteren Norddeutschen Meister vom Alhorner SV geschlagen geben, konnte aber mit zwei Siegen gegen die rheinländischen Ohligser aus Solingen und gegen den TV Huntlosen die Qualifikation für die Endrunde am Sonntag erlangen. Das andere Gruppenspiel gegen den MTV Wangersen ging nach etwas schwankenden Leistungen leider mit 0:2 verloren.

Am Sonntagmorgen traf die Mannschaft vom Hammer SportClub dann gegen den Zweitplatzierten aus der Gruppe B. Auch wenn man mit guten Leistungen gegen den TSV Essel in den Tag startete war gegen die Schlagkraft der Niedersachsen nicht viel zu machen. Im letzten Spiel der Hammer ging es gegen den TV Jahn Schneverdingen. Auch wenn die Sätze gegen den TV Jahn beide bis zum Schluss knapp und spannend blieben, konnte man sich leider nicht in einen entscheidenden dritten Satz spielen.

Am Ende belegt die Mannschaft vom Hammer SportClub den sechsten Platz hinter fünfmal Niedersachsen. „Das wir uns für die Endrunde am Sonntag qualifizieren konnten, ist schon ein Erfolg, auf den man stolz sein kann! Gegen die Mannschaften aus Niedersachsen hat dann doch schlussendlich ein Wenig zu viel gefehlt, um denen wirklich gefährlich zu werden.“, resümierte Trainerin Heike Hafer das Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare