Volleyball

HSC-Volleyballer schlagen Nachwuchs des 2. Liga-Teams aus Essen

Die Hammer Volleyballer holen 3 wichtige Punkte gegen den bis Dato Tabellen dritten aus Essen. Mit einem am Ende relativ ungefährdeten 3:1 schicken die Volleyballer des HSC den Essener Nachwuchs nach Hause. Der erste Satz begann relativ ausgeglichen. Eine Aufschlagserie von Nils Boelcke führte zu einer zwischenzeitlichen Führung von 12:8. Jedoch konnte man diese Führung nicht ausbauen und Unkonzentriertheiten in der Annahme führten dann am Ende doch zum Verlust des Ersten Satzes. (21:25) Im zweiten Satz konnte die Annahme der Hammer wieder stabilisiert werden und man gewann diesen relativ ungefährdet mit 25:17. Eine Taktische Umstellung von Co-Trainer Sascha Hennig war ausschlaggebend, so wurde das so genannte 4-2 gespielt in welchem System sich Eike Meyer und Karsten Pahlplatz das Zuspiel teilten und so immer 3 Vorderfeld Angreifer zur Verfügung standen. Der Essener Block hatte im Verlauf der Partie dann immer weniger Zugriff auf die Hammer Angreifer. Zudem wurde der Hammer Block immer stärker und Steffen Kirchhoff brachte frischen Wind über die Mittelposition. Der 3. Durchgang ging kaum umkämpft an das Hammer Team mit 25:16. Im vierten Durchgang war dann schon absehbar das die Essener das Spiel verloren gaben. So wurden von Essen einige der Ersatzspieler eingesetzt um Spielerfahrung zu sammeln. Den Vierten Satz gewann Hamm mit 25:18. Gerade Außenangreifer Jan Bernardy war zum Ende der Partie kein Block und keine Feldabwehr gewachsen. Der andere Außenangreifer Tim Gossen überzeugte dagegen mit immer mehr 1 gegen  1 Blocks über die Außenposition, was den Essenern Schlussendlich die Hoffnung nahm. Am Ende gewinnt der Hammer SC hochverdient mit 3:1, nicht zuletzt durch den Überragenden Zusammenhalt des Teams und das Taktische Schlitzohr Sascha Hennig.

Es spielten: Bernardy, Boelcke, Lange, Pahplatz, Hennig, Breuer, Haverkamp, Ritter, Kirchhoff, Gossen, Meyer

 

 

—– Vorbericht —–

Am Samstag dem 07.12.2019 empfangen die HSC-Volleyballer den Nachwuchskader des VV Human Essen. Wie Essen dieses Jahr aufgestellt ist weiß keiner so genau. „Das ist immer ein bisschen eine Wundertüte, mal kommen die mit einem sehr jungen Kader, mal gemischt.“ Sicher ist aber, dass Essen egal in welcher Aufstellung ernst zu nehmen ist. Das zeigten vor allem die Duelle der vergangenen Jahre, in welchen man öfter das Nachsehen gegen teilweise sehr junge Teams hatte. „In Essen wird seit Jahren hervorragende Nachwuchsarbeit betrieben“ so Spielertrainer Karsten Pahlplatz. „Da könnte man sich ruhig mal drei Scheiben abschneiden.“ Das Hammer Team wird in kompletter Besetzung antreten können. Zuletzt wurde vermehrt Aufschlag und Annahme trainiert. „Und genau da muss man die jungen Essener unter Druck setzen, sie gar nicht erst ins Spiel kommen lassen.“ So die Aufgabe für den kommenden Samstag vom Trainergespann der Hammer.

Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Franz-Voss-Halle in Hamm-Berge.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare