Bogensport

Zweites Schießen im Championat der Bogenschützen in Soest

Die Veranstalter des Hallenchampionat von Nordrhein-Westfalen 2018/2019 sind BSC Oberhausen, CfB Soest, BC Gelsenkirchen, SV Stockum und TuS Barop. Nach fünf Turnieren werden die besten vier Turniere in allen Klassen inklusive der Mannschaftsleistung gewertet. Bei den Schüler C und Schüler B werden von vier Turnieren die besten zwei Turniere gewertet. Auch die Bogenschützen des Hammer SportClubs am Start.

Christoph Kortmann konnte nach einem neunten Platz beim ersten Wettkampf in Oberhausen in Soest den fünften Platz mit 545 Ringen erreichen. Kathrin Wichert, die in Oberhausen nicht am Start war, verpasste mit Platz vier und 511 Ringen nur knapp die Treppchenplätze. In der Herren-Masters-Klasse verbesserte sich Martin Jagodzik nach einem schlechten 28. Rang mit nunmehr 524 Ringen auf den 10. Platz. Mit 506 Ringen konnte sich Olaf Wollnik den 17. Rang sichern. Bei den Schülern B steigerten sich Philip Disselhoff mit 507 Ringen und Paulina Middendorff mit 501 Ringen gegenüber Oberhausen und belegten Platz eins und zwei. In der Jugendklasse war Felix Müller mit 498 Ringen auf dem sechsten Platz, verbesserte sich um 16 Ringen gegenüber Oberhausen. Justus Remmert erkämpfte sich mit 459 Ringen und einer Verbesserung von 32 Ringen den 14. Platz. Janis Glück konnte ihr Ergebnis von Oberhausen nicht halten und kam mit 454 Ringen auf den 15. Platz. In der Compoundklasse bestätigte Andreas Bergmeier fast sein Schießergebnis von Oberhausen mit 566 Ringen. Konnte er beim ersten Wettkampf den ersten Platz erreichen, musste er in Soest nur seinem Vereinskollegen Robert Hesse mit 576 Ringen den Vortritt lassen. Damit gingen der erste und zweite Platz an die Sportler des HSC 08. Bei den Blankbogenschützen erkämpfte sich Walter Siemes mit 463 Ringen den 8. Platz. Leider reichte es für Ralf Wüste mit 289 Ringen lediglich zu Platz 17.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare